Mein Buchtipp – Most Haunted: The Official Behind-the-Scenes Guide

Foto meines Exemplars.

Foto meines Exemplars.

In meinem Blog habe ich schon hin und wieder auf die in England sehr populäre TV-Sendung „Most Haunted“ hingewiesen, die vom Sender Living-TV ausgestrahlt wurde. Ein Fernsehteam ging in die unheimlichsten Stätten Großbritanniens und verbrachte dort eine Nacht, „bewaffnet“ mit Nachtsichtkameras und anderen Hightech-Geräten, um den dort anwesenden Geistern auf die Spur zu kommen. Geschafft haben sie es nicht, denn die Geister dachten gar nicht daran, vor die Kameras zu treten, dafür wurde das Team häufig durch andere Dinge zu Tode erschreckt wie durch merkwürdige, unerklärliche Geräusche, und einige der unerschrockenen Fernsehleute erlitten so etwas wie Panikattacken.

Duch die Sendungen führte Yvette Fielding, die man aus der Kindersendung „Blue Peter“ und zahllosen andere Fernsehauftritten kannte. Sie, ihr Ehemann Karl Beattie und eine Handvoll anderer TV-Leute, bestritten von 2002 bis 2010 185 Folgen und haben damit wohl so alles abgegrast, was in Großbritannien als „very haunted“ gilt. In jeder Sendung war auch ein Medium zu Gast, das bei der Geistersuche Hilfestellung leistete. Am Anfang war es Derek Acorah, der dann von David Wells und Brian Shepherd abgelöst wurde. Vor allem Derek Acorah geriet seinerzeit in die Kritik und man warf ihm vor, mit unlauteren Mitteln gearbeitet zu haben.

Die erste Folge konnte man am 25. Mai 2002 sehen, die in Athelhampton Hall bei Dorchester in Dorset gedreht wurde. Es folgten das Chillingham Castle, die Avebury Stones und das Londoner Theatre Royal Drury Lane.

Der Erfolg der Sendereihe war groß, so dass man noch weitere „Most Haunted“-Ableger ins Leben rief wie „Most Hauned Live!“ und „Most Haunted: Midsummer Murders„.

In dem Buch „Most Haunted: The Official Behind-the-Scenes Guide“ kann man einen Blick hinter die Kulissen der Dreharbeiten werfen. Auf der Grundlage von Interviews mit Yvette Fielding und Derek Acorah erfährt der Leser Näheres über die Vorgehensweise des Fernsehteams beim Ghost-Hunting und kann an ihren unheimlichsten Erfahrungen teilhaben.
Interessant zu lesen, wenn man sich für das Übernatürliche interessiert.

Die „Most Haunted“-Folgen sind auch auf DVD erhältlich!

Most Haunted: The Official Behind-the-Scenes Guide. Michael Joseph 2005. 245 Seiten. ISBN 978-0718148171.

Published in: on 1. August 2013 at 02:00  Schreibe einen Kommentar  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2013/08/01/mein-buchtipp-most-haunted-the-official-behind-the-scenes-guide/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: