The Lady of the Lake – Eines der ältesten Passagierschiffe der Welt auf dem Ullswater in Cumbria

Am 26. Juni 1877 wurde die alte Dame in Betrieb genommen und sie ist eines der ältesten, noch fahrbereiten Passagierschiffe der Welt: The Lady of the Lake. Einsatzort ist der Ullswater-See im Nordwesten Englands, im landschaftlich reizvollen Lake District. Zusammen mit dem Raven, der Western Belle und den sehr viel jüngeren Schwesterschiffen Lady Dorothy und Lady Wakefield fährt die Lady of the Lake mit Touristen an Bord den See auf und ab.

Douglas Hebson aus Penrith konstruierte das Schiff, das dann in der Werft von Joseph Seath & Company in Glasgow gebaut wurde. In drei Teile zerlegt, transportierte man die Lady von Glasgow nach Penrith, von wo aus sie dann von Pferden gezogen bis zum See geschleppt wurde. Hier baute man sie dann wieder zusammen.

Bereits vier Jahre nach Inbetriebnahme sank die Lady aufgrund hohen Wellengangs, als sie am Pier von Pooley Bridge vertäut war. Einige Wochen später konnten Spezialisten aus Liverpool sie wieder flottmachen, so dass sie ihren Dienst erneut aufnehmen konnte. 1933/34 ersetzte man die Dampfmaschine durch modernere Dieselmotoren.

1958 schlug das Schicksal wieder zu und das Schiff sank während eines heftigen Sturms. Als die Lady auch dieses Unglück überwunden hatte, brach 1965 ein Feuer auf ihr aus. 14 Jahre lang war sie außer Gefecht gesetzt, doch sie ist hart im Nehmen und so konnte sie 1979 wie gehabt die Strecke von Pooley Bridge nach Glenridding bedienen.

Wer möchte, kann Schiffe aus der Flotte der Ullswater Steamers auch komplett chartern, z.B. für Hochzeiten, Meetings oder Geburtstagsparties.

Hier ist ein Film über die Lady of the Lake.

Die Lady of the Lake im Ullswater-See.    © Copyright Karl and Ali

Die Lady of the Lake im Ullswater-See.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Karl and Ali