Heute vor 50 Jahren in den britischen Charts – Freddie and the Dreamers: I’m Telling You Now

Zugegeben: So richtig tiefe Spuren in der britischen Popmusikgeschichte hat sie nicht hinterlassen, die fünfköpfige Band Freddie and the Dreamers, die heute vor 50 Jahren mit „I’m Telling You Now“ in den Top Ten der britischen Charts stand. Wie so viele andere Bands dieser Zeit schwamm auch sie im Kielwasser ihrer weit berühmteren Kollegen, den Beatles, und konnte so von deren Ruhm etwas profitieren. Als Teil der British Invasion war Freddie and the Dreamers auch ein gewisser Erfolg in den USA beschieden.

Sänger Freddie war der Ex-Milchmann Freddie Garrity aus Manchester, 1936 geboren, der ein paar Freunde um sich scharte und die Band gründete, die, obwohl sie alle aus Manchester kamen, zum Merseybeat gezählt wurde. Ihre „Bühnenshow“ war recht albern, vor allem Freddie strampelte, mit Händen und Füßen wackelnd, auf der Bühne herum.
Freddie Garrity trat bis zum Jahr 2001 noch öffentlich auf; dann wurde er ernsthaft krank und er starb 2006 im Alter von 69 Jahren. Auch Bernie Dwyer, der Drummer der ursprünglichen Band, ist nicht mehr am Leben; er starb 2002 62-jährig.

„Mit „I’m Telling You Now“, ihrem wohl größten Hit, standen sie heute vor 50 Jahren auf Platz 3 der britischen Charts, hinter Billy J. Kramer and the Dakotas‘ „Bad to Me“ und den Searchers mit „Sweets For My Sweet“. In den USA kam die Band damit sogar auf Platz 1 der Billboard Charts.

In den 1960er Jahren trat Freddie mit seinen Dreamers in einigen Filmen auf, so z.B. in „What a Crazy World“ (1963), einem Schwarz-Weiß-Film, in dem u.a. auch die Sänger Joe Brown und Marty Wilde zu sehen waren. Wer den Film in voller Länge sehen möchte, hier ist er.

Hier sind Freddie and the Dreamers mit „I’m Telling You Now“ zu sehen.

Published in: on 22. August 2013 at 02:00  Kommentar verfassen  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2013/08/22/heute-vor-50-jahren-in-den-britischen-charts-freddie-and-the-dreamers-im-telling-you-now/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: