Das literarische Marlow (Buckinghamshire) – Teil 1: Die West Street 31 und T.S. Eliot

Marlow, West Street 31. Hier wohnte T.S. Eliot. With freindly permission of Michael Macdonald of The Vanilla Pod.

Marlow, West Street 31. Hier wohnte T.S. Eliot.
With friendly permission of Michael Macdonald of The Vanilla Pod.

Über die Themsestadt Marlow in Buckinghamshire habe ich in meinem Blog schon einige Male geschrieben.  Dichter und Schriftsteller haben sich im Laufe der Zeit in dem hübschen Ort niedergelassen und eine gewisse „Zusammenballung“ dieser Damen und Herren fand in der West Street statt, die sich von der Stadtmitte in Richtung Henley-on-Thames zieht.

In der Hausnummer 31 wohnte der 1888 in St Louis geborene Lyriker und Dramatiker Thomas Stearnes Eliot, der 1948 mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet wurde. Zu Beginn des Ersten Weltkriegs ging Eliot nach England und blieb hier auch für den Rest seines Lebens. 1927 nahm er die britische Staatsbürgerschaft an, denn er fühlte sich sowieso mehr als Brite denn als Amerikaner. Seinen größten literarischen Erfolg landete er 1935 mit dem Drama „Mord im Dom„, in dem die letzten Tage des Erzbischofs von Canterbury, Thomas Becket, dargestellt werden.

Eliot zog im Jahr 1917 mit seiner Frau Vivienne Haigh Wood nach Marlow, wo sie sich im Haus mit der Nummer 31 niederließen. Der Philosoph Bertrand Russell stellte ihnen dort die Wohnung, die ihm gehörte, zur Verfügung.  Auch soll er hier eine Affäre mit Vivienne eingegangen sein, was T.S. Eliot verständlicherweise gar nicht gefiel und was die Ehe schwer belastete. Im Garten des Hauses in Marlow schrieb Eliot seine „Ode on Independence Day, July 4th 1918„, ein Gedicht, in dem er seine verletzten Gefühle zum Ausdruck bringt. Auch Aldous Huxley hatte eine gewisse Schwäche für Eliots Frau, denn 1918 schrieb er an seinen Bruder Julian: „She is such a genuine person, vulgar, but with no attempt to conceal her vulgarity“.
Schon im Jahr 1920 zogen die Eliots wieder aus Marlow weg und verbrachten die nächsten zehn Jahre ihres Lebens in London in 9 Clarence Gate Gardens.

An dem Haus in der West Stret 31 erinnert eine blaue Plakette an den berühmten Bewohner. Heute ist in dem Haus ein „Fine Dining“-Restaurant untergebracht, The Vanilla Pod, in dem Chefkoch Michael Macdonald am Herd steht; ein Restaurant, das schon mehrfach ausgezeichnet worden ist.

Hier ist eine Dokumentation über T.S. Eliot zu sehen.

T.S. Eliot.  This image (or other media file) is in the public domain because its copyright has expired.

T.S. Eliot.
This image is in the public domain because its copyright has expired.

Die West Street in Marlow (Buckinghamshire).    © Copyright Des Blenkinsopp

Die West Street in Marlow (Buckinghamshire).
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Des Blenkinsopp