Abinger Hammer (Surrey) und sein Wahrzeichen

The Abinger Hammer Clock. This work has been released into the public domain.

The Abinger Hammer Clock.
This work has been released into the public domain.

An der A25, die parallel zur Autobahn M25 verläuft, finden sich zahlreiche hübsche Orte. Ich denke da nur an Westerham, Oxted oder Godstone, aber auch an das weiter westlich, zwischen Dorking und Guildford gelegene Abinger Hammer. Immer wenn ich durch das Dorf fahre, sage ich mir, dieses Mal hältst du aber an und siehst dir das Wahrzeichen des Ortes einmal genauer an, aber wieder ist an der schmalen Ortsdurchfahrt kein Parkplatz zu finden und wieder kann ich nur einen kurzen Blick auf die Abinger Hammer Clock werfen.

Die Uhr ragt ziemlich weit in die Straße hinein und auch das Warnschild mit der Aufschrift „Building Overhang“ konnte nicht verhindern, dass immer mal wieder Lastwagen mit hohen Aufbauten daran entlanggeschrammt ist und sie beschädigt hat.
Jack the Blacksmith hat die gefährliche Aufgabe, stündlich die Glocke der Uhr zu schlagen, die hier seit 1909 den Dorfbewohnern und den durchfahrenden Reisenden die Zeit anzeigt. Der Schmied ist ca 1,20 Meter groß und wiegt einen Zentner; seine Figur soll an die Zeit erinnern, als hier in Abinger Hammer das Schmiedehandwerk eine bedeutende Rolle spielte. Die Uhr wurde seinerzeit zu Ehren von Lord Farrer von Abinger Hall aufgestellt, der sich um das Dorf verdient gemacht hat.

Wenn mal wieder ein Lastwagen das Wahrzeichen von Abinger Hammer beschädigt hat, wird die Glocke von der Firma Smith of Derby („Bespoke clock makers for over 150 years“) repariert; das kostet dann immer mehrere tausend Pfund, die durch Spenden aufgebracht werden, z.B. vom Surrey County Council und von Surrey Historic Buildings.
Es wäre auch jammerschade, wenn Jack the Blacksmith eines Tages nicht mehr dort oben über der A25 stehen und seine Glocke schlagen würde.

In Abinger Hammer lebte zwanzig Jahre lang ein bedeutender englischer Schriftsteller, nämlich Edward Morgan Forster, der durch seine Romane „Howards End“ (dt. „Wiedersehen in Howards End“) und „Room With a View“ (dt. „Zimmer mit Aussicht“), auch in Deutschland, bekannt geworden ist. Forster lebte von 1925 bis 1945 in der Hackhurst Lane, einer Straße, die von der Dorking Road (das ist die A25) nach Norden abzweigt.

Jack the Blacksmith.   © Copyright Colin Smith and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Jack the Blacksmith, der hier seinen gefährlichen Job über der A25 ausübt.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Colin Smith and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Auch das Village Sign von Abinger Hammer erinnert an das einst blühende Schmiedehandwerk im Ort.   © Copyright Colin Smith and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Auch das Village Sign von Abinger Hammer erinnert an das einst blühende Schmiedehandwerk im Ort.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Colin Smith and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

 

Published in: on 3. Oktober 2013 at 02:00  Kommentar verfassen  
Tags: