St George’s Distillery – Englands einzige Whisky-Brennerei in Roudham (Norfolk)

   © Copyright Evelyn Simak and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Evelyn Simak and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Whisky verbindet man in erster Linie mit Schottland, Irland und den USA. Aber in vielen anderen Teilen der Welt wird auch Whisky hergestellt, u.a. in Deutschland, z.B. in der Slyrs Destillerie in Schliersee in Bayern oder in der Hammerschmiede („Glen Els“) in Zorge im Harz. Bei meinem letzten Aufenthalt im Evesham Hotel in Evesham (Worcestershire), wo es die wohl größte Auswahl an Spirituosen im ganzen Königreich gibt, brachte ich John Jenkinson, dem Hotelbesitzer, eine Flasche Glen Els aus dem Harz mit, die er noch nicht in seinem riesigen Angebot hatte, und bekam dafür eine Flasche neuseeländischen Whisky geschenkt, den ich bis dahin auch noch nicht kannte.

Eigentlich merkwürdig, dass es südlich der schottisch-englischen Grenze nur eine einzige Whisky-Destillerie gibt und zwar in Roudham in der Grafschaft Norfolk und auch das erst seit 2006. Die Whiskyproduktion der English Whisky Company wurde in diesem Jahr von James Nelstrop und seinem Sohn Andrew in einem nagelneuen Gebäude am River Thet aufgenommen. Hilfestellung leistete ein renommierter Fachmann, der lange Jahre bei der Firma Laphroaig auf der Isle of Islay gearbeitet hatte, die für ihre „peaty“,  also torfigen, Whiskies bekannt ist. 29 Barrels englischer Whisky wurden im ersten Jahr produziert, darunter auch torfige.

Dass man auch in England hervorragende Whiskies herstellen kann, wird dadurch deutlich, dass die St George’s Distillery mit ihren verschiedenen Produkten schon erstaunlich viele nationale und internationale Preise eingeheimst hat. Gerade eben erst wurde die English Whisky Company bei den Norfolk Food and Drink Awards als Best Drink Proucer 2013 ausgezeichnet. Die Meinung der Jury: „We congratulate a company that broke the mould by being the first English Whisky producer in more than 100 years, produces a quality product using local ingredients, is committed to environmental responsibility, markets itself successfully and champions Norfolk in the process.“

Die preiswertesten Whiskies, (Chapter 6 und Chapter 9) kosten £34.99, die teuersten (Founders Private Cellar) £149.95. Manchmal gibt es auch Limited Editions, die zu einem besonderen Anlass auf den Markt kommen wie zuletzt zum 60jährigen Krönungsjubiläum der Königin („Queen’s Coronation Bottling„) und zur Geburt des königlichen Babies („Royal Baby Bottling„, bereits ausverkauft).

In der St George’s Distillery werden täglich zwischen 10 Uhr und 16 Uhr Führungen angeboten, die £10 pro Person kosten; für Gruppen gibt es Abendführungen und World Whisky Tours, bei denen Whiskies aus aller Welt zum Probieren ausgeschenkt werden.

Hier ist ein Blick hinter die Kulissen der Destillerie.

English Whisky Co. Ltd
Harling Road
Roudham
Norfolk
NR16 2QW
Tel. 01953 717939

Das Innere der St George's Distillery.    © Copyright James Yardley and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Das Innere der St George’s Distillery.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright James Yardley and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Published in: on 9. Oktober 2013 at 02:00  Comments (2)