Pubschilder – The Six Bells in Thame (Oxfordshire)

Eigenes Foto.

Eigenes Foto.

In der Lower High Street in Thame in der Grafschaft Oxfordshire liegt The Six Bells, dessen „Pubschild“ etwas anders aussieht als bei den meisten Pubs. Hier hängt kein gemaltes Schild vor dem Eingang, sondern hier hat man sechs Glocken platziert, drei oben, zwei in der Mitte und eine unten. In der Lower High Street geht es nicht ganz so trubelig zu wie in der ein paar hundert Meter entfernten High Street. Schräg gegenüber geht es in die enge Church Street, die zur Kirche St Mary’s führt und an deren Ende bis zu seinem Tode Robin Gibb von den Bee Gees wohnte.

The Six Bells ist ein Fuller’s Pub, der zu der in London ansässigen Brauerei gehört. Im Herbst wird hier das saisonale Red Fox ausgeschenkt („tawny red in colour and bursting with delicious malty flavours“). Auf der Speisekarte ist mehr als der Standard „Pub Grub“ zu finden wie z.B. „London Pride-battered sustainable cod fillet“ oder „Organic Honeydew & mustard glazed ham“. Zu Weihnachten wird sogar ein festliches Menü für £75 angeboten, das keine Wünsche offen lassen wird. Man geht in England gern zu Weihnachten in Pubs essen; oft sieht man schon zum Ende des Sommers Schilder, dass man jetzt schon das Christmas Menü buchen kann.

Wer durch Thame schlendert, wird an allen Ecken und Enden an die Krimiserie „Inspector Barnaby“ erinnert (ich berichtete darüber), deren Produktionsteam hier sehr häufig drehte. In The Six Bells war es allerdings noch nicht.

The Six Bells
44 Lower High Street
Thame
Oxfordshire
OX9 2AD

Published in: on 17. November 2013 at 02:00  Kommentar verfassen  
Tags: