Songs About London – Heute: Die Portobello Road

   © Copyright Helmut Zozmann and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Helmut Zozmann and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Große Teile des Films „Notting Hill“ mit Julia Roberts und Hugh Grant wurden 1999 in der Portobello Road im Stadtteil Notting Hill gedreht, eine Straße, die sich schier endlos durch diesen Teil Londons zieht. Bekannt ist sie, auch in Touristenkreisen, vor allem durch den Portobello Market. Wochentags dominieren hier die Lebensmittelhändler, am Samstag werden vorwiegend Antiquitäten und Second-Hand-Kleidung angeboten. Leider machen sich auch in dieser Straße nach und nach die ewig präsenten Kettenläden breit wie Starbucks, Subway, Caffee Nero und Tesco. Damit nicht das Clone-Town-Britain-Syndrom zu sehr überhand nimmt, haben sich die Friends of Portobello zusammengetan, um das zu verhindern. Möge es ihnen gelingen!!!

Es gibt eine ganze Reihe von Songs, die sich der Straße angenommen haben, von denen ich einige hier vorstellen möchte:

– In der Komödie „Bedknobs and Broomsticks“ (1971), die in Deutschland unter dem Titel „Die tollkühne Hexe in ihrem fliegenden Bett“ lief, mit Angela Lansbury in der Hauptrolle, gibt es einen hübschen Song namens „Portobello Road„. Hier ist der entsprechende Filmausschnitt zu sehen. Gedreht wurde allerdings nicht in London, sondern in Los Angeles.

– Ganz anders porträtiert der englische Komponist Syd Dale (1924-1994) den Markt in seinem Instrumentalstück „Portobello Market„, das 1975 erschien. Dale ist auch heute noch durch seine Filmmusik in Erinnerung geblieben.

– „Portobello Road“ ist eines der Frühwerke von Cat Stevens, das er schon 1966 veröffentlichte. Darin beschreibt er, was er auf einem Spaziergang durch die Straße so alles sieht („Cuckoo clocks, and plastic socks, Lampshades of old antique leather, Nothing looks weird, not even a beard, Or the boots made out of feathers“).

– Mark Knopfler von Dire Straits hat 1979 den Song „Portobello Belle“ in einem Pub in der Straße geschrieben, dem „Duke of Wellington“ in der Hausnummer 179, der gern von Musikern aufgesucht wurde.

– 1968 nahm der englische Singer-Songwriter Billy Nicholls das Album „Would You Believe“ auf; darauf findet sich der Song „Portobello Road“ (“ You can buy most anything, Paper clips or even eastern wedding rings“).

Published in: on 3. Dezember 2013 at 02:00  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2013/12/03/songs-about-london-heute-die-portobello-road/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: