Die Liver Birds auf dem Royal Liver Building in Liverpool

The Royal Liver Building und die Liver Birds.    © Copyright William Starkey and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

The Royal Liver Building und die Liver Birds.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright William Starkey and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Zu den Wahrzeichen der Hafenstadt Liverpool gehören zweifellos die beiden merkwürdigen Vögel, die auf den Türmen des Royal Liver Buildings sitzen und Liver Birds genannt werden. Sind das Kormorane oder Phantasievögel? Ein gebürtiger Deutscher, Carl Bernard Bartels, hat die beiden übrigens entworfen. Schon bald rankten sich Legenden und Geschichten um die beiden Flattermänner, die jeweils in eine andere Richtung blicken. Der weibliche Vogel schaut in Richtung Meer und interessiert sich für die sichere Heimkehr der Liverpooler Seeleute, während der männliche Partner profanere Interessen hat und darauf achtet, dass die Pubs der Stadt geöffnet haben. Die Liver Birds sind beide auf den Türmen mit Stahlseilen verankert, mit gutem Grund meinen einige, denn sollten sie von dort oben wegfliegen, würde der River Mersey über die Ufer treten und die Stadt in den Fluten versinken.

Meine Lieblingsgeschichte ist aber eine andere. Liverpool beauftragte einst einen Künstler, das Stadtwappen zu entwerfen, worin ein Adler enthalten sein sollte, das Symbol des Stadtheiligen St John the Evangelist. Der Künstler hatte aber ein Problem mit Adlern, die er nicht gut zeichnen konnte. Das Resultat seiner (vergeblichen) Bemühungen war das, was wir auf den Türmen des Royal Liver Buildings sehen. Die Stadtväter von Liverpool waren erst „not amused“, aber fanden sich denn schließlich mit dem verunstalteten Adler ab.

The Liverbirds nannte sich zu Zeiten des „Beatles-Booms“ eine der wenigen weiblichen Bands, die in der Zeit von 1962 bis 1967 auftrat und kleinere Erfolge aufweisen konnte. Die vier jungen Damen aus Liverpool waren in Deutschland beliebter als in ihrem Heimatland. Hier sind sie mit ihrem größten Hit „Peanut, Peanut Butter“ zu hören und zu sehen.

Die beiden Vögel gaben auch einer BBC-Comedyserie ihren Namen, die als „The Liver Birds“ von 1969 bis 1978 ausgestrahlt wurde und natürlich in Liverpool spielt. Hier ein Ausschnitt aus der Serie.

Einer der beiden Liver Birds. Attr.: Chowells. This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported license.

Einer der beiden Liver Birds.
Attr.: Chowells.
This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported license.