Downton Abbey – Teil 1: „Behind the Scenes at Downton Abbey“ – Ein neues Buch über die TV-Serie

Dies ist ein Foto meines USA-Exemplares, das ein anderes Umschlagbild hat als das englische.

Dies ist ein Foto meines USA-Exemplares, das ein anderes Umschlagbild hat als das englische.

Das diesjährige Weihnachtsfest steht beim ZDF und bei ZDFNeo ganz im Zeichen der britischen TV-Serie „Downton Abbey„. Erst wiederholte ZDFNeo die komplette erste Staffel und ab dem 20.12. beginnt die zweite Staffel bei Neo, die das ZDF dann über die Weihnachtstage erneut ausstrahlt. Bei diesem Tempo kommen die deutschen Fernsehzuschauer leider erst Ende 2015 in den Genuss der vierten Staffel, die im Herbst im Königreich gesendet wurde. Aber es gibt ja glücklicherweise DVDs von allen vier Staffeln.

Anlässlich der „Downton Abbey-Ballung“ in diesen Tagen im deutschen Fernsehen, möchte ich in meinem Blog in drei aufeinanderfolgenden Teilen einige Beiträge bringen, die sich mit verschiedenen Aspekten „hinter den Kulissen“ beschäftigen.

Im September erschien das Buch „Behind the Scenes at Downton Abbey: The official companion to all four series„, geschrieben von Emma Rowley, in der gleichen Aufmachung wie die früheren Bände „The world of Downton Abbey“ (dt. „Die Welt von Downton Abbey“) und „The chronicles of Downton Abbey„. Wer sich dafür interessiert wie es hinter den Kulissen der TV-Serie bei den Dreharbeiten zugeht, der ist mit diesem großartig bebilderten Band sehr gut bedient. Man fragt sich manchmal beim Abspann der Filme, was denn diese unendlich vielen dort genannten Personen alles machen; in diesem Buch wird man darüber aufgeklärt.

Die Serie zeichnet sich besonders durch die Detailtreue aus und so wacht z.B. der Historiker Alastair Bruce darüber, dass alles stimmig ist wie die Anordnung der Bestecke auf dem Tisch im Dining Room, die Kleidung der Herrschaft und der Dienerschaft und die Einhaltung der Tagesabläufe in einem englischen Herrenhaus in den 1920er Jahren.

Besonders viel Arbeit gibt es für das Team um Caroline McCall, der Kostümdesignerin der Show, das vor allem für die Kleidung der Damen des Hauses sehr viel Fantasie aufbringen muss, die sich ja mehrfach am Tage zu den Mahlzeiten umziehen. Auch die Abteilung „Hair und Makeup“ unter Magi Vaughan hat alle Hände voll zu tun, denn wenn die Akteurinnen und Akteure morgens am Set erscheinen, müssen sie erst einmal hergerichtet werden und das nimmt viel Zeit in Anspruch, ebenso wie das abendliche Abschminken.

Emma Rowley nimmt den Leser mit zu den wichtigsten Schauplätzen und Drehorten wie dem Highclere Castle, den Ealing Studios, nach Bampton in Oxfordshire, das als Downton Village fungiert, und zum Bahnhof von Horsted Keynes, über den ich in meinem morgigen Beitrag berichten werde.

Emma Rowley: Behind the Scenes at Downton Abbey: The official companion to all four series. HarperCollins 2013. 288 Seiten. ISBN 978-0007523665.

Published in: on 21. Dezember 2013 at 02:00  Comments (1)  
Tags: