Auf den Spuren von Inspector Barnaby – Die Drehorte für Folge 79 „Unter die Gürtellinie“

Loseley Park in Surrey.    © Copyright Andrew Mathewson and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Loseley Park in Surrey.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Andrew Mathewson and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

The Noble Art“ heißt die Episode 79 der Inspector Barnaby TV-Serie, die das ZDF am Sonntag, dem 19. Januar unter dem Titel „Unter die Gürtellinie“ ausstrahlt. Der Boxsport wird in England als „Noble Art“ bezeichnet und so spielt das Boxen in dieser Episode auch eine besondere Rolle.

Die Rolle des Gerald Farquaharson, Besitzer des schönen Manor House, wird von Kevin McNally gespielt, den eingefleischte Barnaby-Fans sicher gleich wiedererkennen. McNally war Orville Tudway in Folge 9 „Blood will out“ (dt. „Mord auf der Durchreise“); auch in „Downton Abbey“ war McNally in drei Folgen als Horace Bryant zu sehen.

Hauptdrehort war in dieser Episode das sehr schöne Anwesen Loseley Park, südwestlich von Guildford in der Grafschaft Surrey. Das elisabethanische Herrenhaus wurde im 16. Jahrhundert erbaut und erfreut sich heute großer Beliebtheit für Hochzeitsfeiern und eben auch als Drehort für Filmproduktionen. Die Barnaby-TV-Crew war 2007 schon einmal hier und zwar für Dreharbeiten für Epiosde 58 „They seek him here“ (dt. „Mit Gift und Guillotine“). Loseley Park war darin Magna Manor, wo der Film „The Scarlet Pimpernel“ gedreht werden sollte und wo eine Guillotine eine Rolle spielte.

Die Bibliothek und der Dining Room waren in dem TV-Film „16 Uhr 50 ab Paddington“ mit Geraldine McEwan als Miss Marple zu sehen. Darin hieß das Anwesen Rutherford Hall. Auch für die beiden Jane Austen Romanverfilmungen „Emma“ (2009) und „Sinn und Sinnlichkeit“ (2008) wählte man Loseley Park als Drehort.
Haus und Gärten sind zu besichtigen. Die Öffnungszeiten für 2014 lagen zurzeit des Schreibens meines Blogs noch nicht vor. Im allgemeinen sind sie aber vom Mai bis August zugänglich.

Das sehr ähnlich klingende Loosley Row in Buckinghamshire und seine Kunstschmiede Gomme’s Forge sind in „Unter der Gürtellinie“ als The Forge zu sehen, wo Libby Morris und ihr Verlobter Ken Tuohy ihr Atelier haben. Die Schmiede liegt an der Foundry Lane in Loosley Row, der auf die A4010, die Wycombe Road mündet, die wiederum von Princes Risborough nach High Wycombe führt.

Die Boxer-Skulptur, an der Libby Morris arbeitet, wird auf einem kleinen Rondell aufgestellt. Dieses Rondell findet man direkt vor der Kirche St John the Baptist in Little Marlow (Buckinghamshire), ebenfalls ein sehr beliebter Barnaby-Drehort, über den ich schon mehrfach berichtete, z.B. hier. Der im Film im Hintergrund zu sehende Pub „The Last Round“ existiert dort übrigens nicht, da wurde ein Privathaus kurzerhand umfunktioniert.

Auf diesem Rondell in Little Marlow wurde die Boxerskulptur aufgestellt.    © Copyright David Hawgood and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Auf diesem Rondell in Little Marlow wurde die Boxerskulptur aufgestellt.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright David Hawgood and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Published in: on 18. Januar 2014 at 02:00  Kommentar verfassen