Zwei bemerkenswerte Brücken Teil 1: Die Henley Bridge – Eine Brücke über die Themse, die Oxfordshire mit Berkshire verbindet

Eigenes Foto.

Eigenes Foto.

Der Baumeister, der Ende des 18. Jahrhunderts die Themsebrücke in Henley-on-Thames schuf, hatte zweifellos gute Arbeit geleistet, denn noch heute erträgt die Brücke klaglos den tagsüber nicht abreißenden Verkehr aus der Stadt hinein bzw. aus der Stadt in Richtung Maidenhead hinaus. Weit und breit ist für die Henley Bridge keine Entlastung zu finden; die nächste Möglichkeit die Themse zu überqueren, ist im Süden in Sonning und im Osten in Marlow (ich berichtete in meinem Blog über die Hängebrücke), und so quälen sich PKWs und Lastzüge mangels Alternative über die schmale Brücke, die die Grafschaften Oxfordshire und Berkshire verbindet.

Auf der Oxfordshire-Seite wacht der Gasthof The Angel on the Bridge (ich berichtete in meinem Blog schon über ihn) über das Geschehen auf der Brücke, das man von der Terrasse des Pubs aus gut beobachten kann. Auf der Berkshire-Seite steht das schön anzusehende Gebäude des Leander Clubs, ein 1818 gegründeter Ruderclub, der zu den ältesten der Welt zählt.

1786 wurde die Brücke, deren Bau £10 000 kostete,  für den Verkehr eröffnet. Sie besteht aus fünf Bögen und hat eine Höhe von 4,34m. Bei Hochwasser bekommt der Schiffsverkehr auf der Themse da schon einmal Probleme. Für „Kunst am Bau“ sorgte damals die Bildhauerin Anne Seymour Damer, die die Brücke auf jeder Seite mit einem Schlussstein versah. Auf dem an der Nordseite findet man das Antlitz von Tamesis, auf dem an der Südseite das von Isis. Tamesis ist der alte Name der Themse, Isis heißt der Fluss in Oxford.

Im August 2010 erlitt die Brücke einen Schaden von rund £200,000, als der Kabinenkreuzer Crazy Love flussabwärts gegen den mittleren Bogen stieß, wobei sich mehrere Steine lösten und einen der Passagiere verletzten. Techniker vom Oxfordshire County Council untersuchten sofort die Brücke und stellten fest, dass die Sicherheit nicht gefährdet war. Während der Inspektion musste die Brücke an diesem Samstagnachmittag für den Verkehr gesperrt werden, was zu gewaltigen Staus in Henley und Umgebung führte.
Im Juni 2012 kam es noch einmal zu einer Karambolage, wieder am mittleren Bogen, als die Tortuga in eine starke Strömung der Themse geriet. Dieses Mal war die Beschädigung nicht so groß wie bei der Crazy Love, aber einige Steine fielen doch herunter.

Ich bin immer wieder gern in Henley und habe in meinem Blog schon einige Male über die Stadt berichtet (z.B. über Dusty Springfields Grab und über Asquith’s Teddy Bear Shop). Ein Spaziergang von der Henley Bridge entlang der Themse in Richtung River and Rowing Museum ist sehr empfehlenswert. Dort am Museum stehen auch genügend Parkplätze zur Verfügung; das Parken in der Innenstadt ist etwas problematisch.

   © Copyright Kurt C and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Kurt C and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2014/02/09/die-henley-bridge-eine-brucke-uber-die-themse-die-oxfordshire-mit-berkshire-verbindet/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: