„Clockwise“ – Eine Filmkomödie mit John Cleese aus dem Jahr 1986

Foto meiner DVD.

Foto meiner DVD.

Recht so, Mr. Simpson“ ist der deutsche Titel der englischen Filmkomödie „Clockwise„, die 1986 in die Kinos kam und die auch auf DVD vorliegt. John Cleese spielt darin die Hauptrolle des Headmasters Brian Stimpson, und er tut das auf die gleiche tolpatschige Art und Weise wie wir ihn als Hoteldirektor Basil Fawlty in der TV-Serie „Fawlty Towers“ kennen.

Der Inhalt: Brian Stimpson führt in der Thomas Tompion Schule ein strenges Regiment. Auch kleine Vergehen seitens der Schüler werden bestraft. Als er zum Vorsitzenden der Schuldirektorenkonferenz in Norwich gewählt werden soll, macht er sich dorthin auf den Weg, der allerdings mit erheblichen Problemen gepflastert ist. Erst verpasst er den Zug nach Norwich, dann überredet er eine Schülerin, ihn mit dem Auto ihrer Eltern zu der Konferenz zu fahren. Dabei erleidet das Gefährt zahlreiche Blessuren, die Polizei ist ihm auf den Fersen, er landet in einem Männerkloster und als man es schon gar nicht mehr für möglich hält, schafft er es tatsächlich noch, auf die Minute pünktlich in Norwich einzutreffen, um dort seine Antrittsrede als neuer Vorsitzender der Schuldirektorenkonferenz zu halten.

Natürlich gibt es in der Komödie jede Menge Klamauk, aber auf liebenswerte Weise. Herrlich die Szenen, in denen Mrs Gwenda Stimpson mit drei verwirrten alten Damen durch die Gegend fährt. Eine der Damen, Mrs Trellis, die ständig von irgendwelchen Sherrygläsern erzählt, wird von Joan Hickson gespielt, die wir als Miss Marple-Darstellerin kennen. Die frühere Brian Stimpson-Freundin Pat kommt sicher vielen bekannt vor, es ist Penelope Wilton, die die Isobel Crawley in der TV-Serie „Downton Abbey“ verkörpert. Aufmerksamen Zuschauern der Fernsehserie „Inspector Barnaby“ werden die Gesichter einiger der versammelten Headmaster am Ende des Films vertraut vorkommen. Benjamin Whitrow („Die Frucht des Bösen“, „Sportler und Spione“), Nicholas Le Prevost („Requiem für einen Mörder“, „Mord – nur für Mitglieder“) und Patrick Godfrey („Mord am St Malley’s Day“) waren alle schon einmal bei Tom Barnaby zu Gast.

Gedreht wurde „Clockwise“ im Norden und in der Mitte Englands. Als Thomas Tompion School diente die Menzies High School in West Bromwich (West Midlands), die heute den Namen The Phoenix Collegiate führt. Die King Edward’s School in Edgbaston, einem Teil von Birmingham, war Drehort für die Szenen der Schuldirektorenkonferenz und in Much Wenlock (Shropshire) filmte man die defekten Telefonzellen mit denen sich Brian Stimpson herumschlagen muss.

Hier ist der Trailer zu „Clockwise“.

The Phoenix College, früher die Menzies High School in West Bromwich - Hier führte Headmaster Brian Stimpson sein strenges Regiment.    © Copyright Richard Law and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

The Phoenix Collegiate,  früher die Menzies High School in West Bromwich – Hier führte Headmaster Brian Stimpson sein strenges Regiment.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Richard Law and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Die King Edward's School in Edgbaston (Birmingham) - Hier fand die Schuldirektorenkonferenz statt.    © Copyright David Hillas and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Die King Edward’s School in Edgbaston (Birmingham) – Hier fand die Schuldirektorenkonferenz statt.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright David Hillas and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

 

Published in: on 13. Februar 2014 at 02:00  Comments (1)  
Tags: