The Seven Wonders of the Peak – Sieben „Weltwunder“ im Kleinen im Peak District

Schon der Philosoph Thomas Hobbes beschrieb sie 1636 in seinem Gedicht „De Mirabilibus Pecci“, die sieben Wunder des Peak Districts. Drei Jahre später veröffentlichte Charles Cotton sein Gedicht „Wonders of the Peak“. Sehen wir uns doch diese sieben Wunder einmal genauer an.

Wunder Nummer Eins: Chatsworth House

   © Copyright dave hudson and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright dave hudson and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.


Muss man über dieses grandiose Stately Home noch Worte verlieren? Für die meisten Besucher dieser Region Englands steht Chatsworth auf der „to-do-Liste“, gehört doch der Familiensitz der Dukes of Devonshire zu den sehenswertesten Häusern im ganzen Land. Hobbes und Cotton sahen zu ihrer Zeit allerdings noch nicht das Haus, das wir heute besichtigen können, denn das wurde erst von 1686 bis 1707 erbaut. Mein Lieblingsort im Chatsworth House ist die Bibliothek über die ich in meinem Blog schon einmal berichtete. Dieser Film zeigt einen Flug über das große Anwesen.

Wunder Nummer Zwei: Peak Cavern

   © Copyright Chris Gunns and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Chris Gunns and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.


Peak Cavern
in Castleton ist eine der Schauhöhlen des Peak Districts mit vielen ungewöhnlichen Felsformationen. Man  nennt die Höhle auch Devil’s Arse auf Grund der ungewöhnlichen Geräusche, die hier zu hören sind. Die BBC drehte Szenen für „Chronicles of Narnia“ in den unterirdischen Gängen. Sehr beliebt sind die Höhlen bei Cavern, die sich auch in die Winkel vorwagen, die für Normalbesucher tabu sind. Hier ist ein Film über eine Caver-Expedition.

Wunder Nummer Drei: Mam Tor

   © Copyright Steve  Fareham and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Steve Fareham and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.


Mam Tor ist ein 517 Meter hoher Hügel bei Castleton, der durch seine Erdrutsche bekannt geworden ist. Ein Teilstück der A625 musste aufgegeben werden, da die Straße ständig durch herabrutschende Erdmassen zerstört wurde. Wegen der Instabilität des Hügels wird er auch Shivering Mountain genannt. Dieser Film zeigt eine Wanderung entlang Mam Tor.

Wunder Nummer Vier: Eldon Hole

   © Copyright Neil Theasby and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Neil Theasby and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Eldon Hole ist eine Erdspalte am Eldon Hill, die man früher einmal als Eingang zur Hölle bezeichnete. Auch heute noch gilt die Öffnung als gefährlich. Rund 60 Meter geht es hier in die Tiefe, in die schon einige Menschen und Tiere gestürzt sind. Höhlenforscher lassen sich an Seilen gern in das Eldon Hole hinab wie dieser Film zeigt.

Wunder Nummer Fünf: St Anne’s Well

   © Copyright Gerald England and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Gerald England and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Diesem Brunnen in der Stadt Buxton werden Heilkräfte nachgesagt; Maria Stuart soll sechsmal hierher gekommen sein, um von dem heilendem Wasser zu profitieren. Das aus einem Löwenkopf heraussprudelnde Wasser kann jedermann probieren und es auf seine Heilkräfte testen. Man findet den Brunnen im Stadtzentrum von Buxton gegenüber von The Crescent. Hier ein kurzer Film.

Wunder Nummer Sechs: Poole’s Cavern

The Flitch of Bacon. This work has been released into the public domain.

The Flitch of Bacon.
This work has been released into the public domain.

Noch einmal eine Höhle, die sich durch eigenartig geformte Stalaktiten auszeichnet, die Namen tragen wie Mary Queen of Scots’ Pillar, The Woolsack und The Flitch of Bacon. Poole’s Cavern ist ganzjährig zu besichtigen. Dieser Film gibt einen ersten Eindruck.

Wunder Nummer Sieben: Ebbing and Flowing Well
In einem privaten Garten in der Manchester Road in Tideswell im Peak District gibt es eine Quelle, die Ebbe und Flut-Eigenschaften an den Tag legte. Aber Gezeiten gibt es hier in Derbyshire natürlich nicht; der sinkende und steigende Wasserspiegel hängt eher mit der Regenmenge zusammen bzw. mit einem Reservoir unterhalb der Quelle, das zeitweise das Wasser nach unten saugt. Man hat dieses Phänomen schon länger nicht mehr beobachtet.

Published in: on 22. Februar 2014 at 02:00  Comments (2)  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2014/02/22/the-seven-wonders-of-the-peak-sieben-weltwunder-im-kleinen-im-peak-district/trackback/

RSS feed for comments on this post.

2 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Nein, zu Chatsworth, diesem funkelnden Juwel in der edlen Kargheit des Peak District kann man kaum mehr Worte verlieren! Dieses Haus, der Inbegriff des englischen Landsitzes, bringt jeden historisch Interessierten, jeden Kunstbegeisterten zum Schwärmen. Deborah Cavendish, die Dowager Duchess of Devonshire, noch lebende Mutter des amtierenden 12. Herzogs und jüngste und zugleich letzte noch lebende Schwester (Jg. 1920) der berühmten Mitford-Schwestern, hat ein Leben lang ihre gesamte Energie in den Erhalt und den Fortbestand dieses grandiosen Anwesens investiert. Das Resultat lässt sich sehen; ein Besuch auf Chatsworth bleibt unvergessen!
    Vielen Dank für diesen wunderbaren Eintrag!

    • Ich habe für diesen netten Kommentar zu danken!!


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: