Die britischen Charts – Heute vor 50 Jahren am 22. Februar 1964

Heute blicke ich wieder einmal zurück auf die Top Ten der britischen Charts wie sie am 22. Februar 1964 aussahen. Mit der Ausnahme von Brenda Lees „As Usual“ handelte es sich in dieser Woche ausschließlich um britische/irische Produktionen.

1. The Bachelors: Diane.
Eine dreiköpfige irische Band aus Dublin, die nach 1967 weder in Irland noch in Großbritannien an ihre Erfolge aus der ersten Hälfte der 1960er Jahre anknüpfen konnte.

2. Cilla Black: Anyone Who Had a Heart.
Cillas zweite Single. Sie schaffte es sogar bis auf Platz 1. Die Platte war die am meisten gekaufte Single einer Sängerin in den 1960er Jahren in Großbritannien. Das Komponistenduo Bacharach/David schrieb den Song ursprünglich für Dionne Warwick.

3. Searchers: Needles and Pins.
Jack Nitzsche und Sonny Bono (von Sonny & Cher) schrieben den Song, der 1963 erstmals von Jackie DeShannon aufgenommen wurde. Er wurde einer der größten Hits der Merseybeat-Band The Searchers.

4. Gerry and the Pacemakers: I’m the One.
Eine weitere Band aus Liverpool; vom Beatles-Manager Brian Epstein unter Vertrag genommen. Ihr „You’ll Never Walk Alone“ wird noch heute in Fußballstadien (nicht nur in dem von Liverpool) gesungen.

5. Manfred Mann: 5-4-3-2-1
Die allererste Single der Band um Manfred Mann, deren Sänger bis 1966 Paul Jones war. Es folgten mehrere Nummer-Eins-Hits wie „Do Wah Diddy Diddy“ und „Pretty Flamingo“.

6. The Swinging Blue Jeans: Hippy Hippy Shake.
Und noch eine Merseybeat-Band. Die Coverversion eines Songs des wenig bekannten US-Sängers Chan Romero aus dem Jahr 1959.

7. Brenda Lee: As Usual.
Die junge Amerikanerin gehörte sowohl der Rock- als auch der Countryszene an. Seit 1956 nahm die 1941 in Atlanta, Georgia, geborene Brenda Lee schon Platten auf.

8. Cliff Richard and the Shadows: I’m the Lonely One.
Nach Elvis Presley ist Cliff Richard wohl der erfolgreichste Rocksänger aller Zeiten.

9. The Merseybeats: I Think of You.
Diese Gruppe aus Liverpool gehörte eher in die zweite Reihe der Merseybeat-Bands. Die Gründungsmitglieder Tony Crane und Billy Kinsley treten noch heute bei Oldie-Shows in ganz Europa auf.

10. Dave Clark Five: Glad All Over.
Die Band kam ausnahmsweise einmal nicht aus Liverpool, sondern aus dem Londoner Stadtteil Tottenham. Dies war ihr einziger Nummer-Eins-Hit in Großbritannien.

Published in: on 25. Februar 2014 at 02:00  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2014/02/25/die-britischen-charts-heute-vor-50-jahren-am-22-februar-1964/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: