St Mary’s in Kingsclere (Hampshire), eine Bettwanze und ein „Shoot-Out“ im Zweiten Weltkrieg

Die vergoldete Wanze auf dem Turm von St Mary's in Kingsclere (Hampshire).    © Copyright Shazz and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Die vergoldete Wanze auf dem Turm von St Mary’s in Kingsclere (Hampshire).
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Shazz and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Kingsclere in der südenglischen Grafschaft Hampshire ist nur wenige Kilometer vom „Downton Abbey“-Drehort Highclere Castle entfernt. Mitten im Ort steht die Kirche St Mary’s, ein normannisches Gotteshaus aus dem 12. Jahrhundert, das als Besonderheit eine vergoldete Bettwanze als Wetterfahne auf dem Dach hat. Hier ist die Geschichte/Legende:

King John Lackland (1166-1216) befand sich wieder einmal auf der Jagd, die auch durch die Wälder Hampshires führte. Als sich eines Tages ein undurchdringlicher Nebel über die Landschaft legte und ein weiteres Jagen unmöglich machte, entschied sich der König im nächstgelegenen Ort Kingsclere zu übernachten. In einem Gasthof verbrachte King John eine sehr unruhige Nacht, denn er war nicht allein in seinem Bett; er musste es mit einigen Bettwanzen teilen, die nicht davor zurückschreckten, den Herrscher Englands zu beißen. Am nächsten Morgen war der König „not amused“ über den nächtlichen Vorfall und ordnete an, dass die Nachbildung einer Wanze als Warnung für andere Reisende auf dem Turm der Kirche St Mary’s angebracht werden sollte. Was man dann auch tat. Das heute anzutreffende Exemplar stammt aus dem Jahr 1751, ist vergoldet und hat an Stelle der Füße jeweils ein kleines Kreuz. Damit die Wanze nicht so tatenlos auf dem Kirchturm steht, hat man sie gleich als Wetterfahne umfunktioniert, so dass sie auch noch eine sinnvolle Aufgabe erfüllt und die Windrichtung anzeigt.

In welchem Pub verbrachte denn King John seine unruhige Nacht? Im Swan? Nein, sagt die Kingsclere Historical Association, der wurde erst im 15. Jahrhundert gebaut. In der Crown gegenüber von St Mary’s wie einige behaupten? Dieser Gasthof wurde auch erst später gebaut. Wir werden es wohl nie erfahren (wenn die Geschichte überhaupt stimmt).

Apropos The Crown: Hier spielte sich am 5. Oktober 1944 eine Tragödie ab, bei der drei Menschen ums Leben kamen, zwei schwarze Soldaten der US-Militärpolizei und die Wirtin Rose Napper. Die beiden MPs fanden zehn Soldaten in Kingsclere, die in den örtlichen Pubs „einen drauf machten“. Sie schickten sie zu ihrer Einheit zurück. Die zehn (angetrunkenen?) Soldaten besorgten sich Waffen, kehrten nach Kingsclere zurück, wo sie die MPs in der Crown vorfanden und das Feuer auf sie eröffneten. Die Militärpolizisten überlebten den Angriff nicht, die Wirtin wurde von einem Querschläger getroffen und starb auf dem Weg ins Krankenhaus von Newbury. General Eisenhower versuchte die Tragödie zu vertuschen und schickte seinen Stellvertreter nach Kingsclere, der sich persönlich bei der Bevölkerung für den Zwischenfall entschuldigte.

Hier ist ein Film über das Kingsclere Masssacre.

St Mary's in Kingsclere.    © Copyright Basher Eyre and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

St Mary’s in Kingsclere.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Basher Eyre and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

The Crown, gegenüber der Kirche.    © Copyright Sebastian Ballard and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

The Crown, gegenüber der Kirche.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Sebastian Ballard and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

 

Published in: on 3. März 2014 at 02:00  Comments (2)  
Tags: