Songs About London – Die britische Hauptstadt und der Regen

   © Copyright Richard Humphrey and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Richard Humphrey and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Was fällt vielen Deutschen spontan zu den Begriffen „London“ und „Wetter“ ein? Sicher werden die meisten „Regen“ und „Nebel“ antworten, denn immer noch spuken in vielen Köpfen die frühen (deutschen) Edgar Wallace-Filme wie z.B.  „Der Frosch mit der Maske“ herum, in dem Eva Pflug das Lied „Nachts im Nebel an der Themse“ sang. Nebel und Regen waren wichtige Zutaten in diesen Kriminalfilmen und prägten die Vorstellungen, die man in Deutschland vom englischen/Londoner Wetter hatte. Im letzten Winterhalbjahr spielte der Regen allerdings eine unrühmliche Rolle im englischen Wettergeschehen!

Vergleicht man einmal die Niederschlagsmengen Londons mit denen anderer Weltstädte, dann schneidet die britische Metropole gar nicht so schlecht ab. Zürich, Amsterdam und Mailand sind beispielsweise deutlich nasser als London, ganz zu schweigen von US-amerikanischen Städten. Miami in Florida hat die doppelte Niederschlagsmenge, New Orleans in Louisiana sogar noch mehr.

Über London im Regen und im Nebel sind viele Songs geschrieben worden, über „Miami in the rain“ nicht.

Hier ist eine kleine Auswahl an Songs, die sich dem Thema „Schlechtes Wetter in London“ annehmen:

Paris: Rainy Day in London. Merkwürdigerweise scheint in dem Musikvideo ständig die Sonne.

Puressence: London in the Rain. Puressence stammt aus dem Raum Manchester; vielleicht wollten die vier Bandmitglieder London in nicht so gutem Licht erscheinen lassen…

Heather Nova: London Rain. „Nothing falls like London Rain“ singt Heather Nova von den Bermudas, die lange in London gelebt hat. Ihr Musikvideo zeigt keine nassen Straßen der Hauptstadt, sondern karibisches Flair.

Michael Bublé: A Foggy Day in London Town. Der alte Gershwin-Klassiker in der Version des kanadischen Jazzsängers.

Blossom Dearie: I Like London in the Rain. Die 2009 gestorbene Amerikanerin zeigt in ihrem Song, dass London auch im Regen seinen Reiz hat („Wet umbrellas in the rain there’ll be couples arm in arm London drizzle has its charm“).

The Pogues: A Rainy Night in Soho. The Pogues sind eine Band, die sich in London formierte und die müssen sich mit dem Wetter in ihrer Stadt ja bestens auskennen.

Published in: on 6. März 2014 at 02:00  Comments (1)  

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2014/03/06/songs-about-london-die-britische-hauptstadt-und-der-regen/trackback/

RSS feed for comments on this post.

One CommentHinterlasse einen Kommentar

  1. Wenn ich das Video ( http://www.youtube.com/watch?v=wa00MhMvMic ) korrekt in Erinnerung habe, dann kommt die Vorstellung vom Londoner Nebel aus der Zeit um 1900, als Industrieabgase Whitechapel regelgerecht vergasten. Kann aber auch sein, dass es in Londons *Menschen des Abgrunds* stand.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: