Auf den Spuren von Inspector Barnaby – Chenies Manor House in Buckinghamshire

   © Copyright N Chadwick and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright N Chadwick and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Wer sich noch an Episode 12 „Judgment Day“ (dt. „Der Mistgabel-Mörder“) der „Inspector Barnaby“-Serie erinnern kann, da geht Cully mehrmals in das Haus des alternden Schauspielers Edward Allardyce, den Tom Barnabys Tochter sehr verehrt und den sie interviewen möchte. Dieses Haus ist Chenies Manor House in dem kleinen Ort Chenies in Buckinghamshire, an der A404 gelegen. Weil es den Produzenten dort offenbar gut gefiel, drehten sie gleich in der nächsten Folge, „Beyond the Grave“ (dt. „Der Fluch von Aspern Tallow“), im Chenies Manor House weiter. Dieses Mal fungiert es als das Aspern Hall Museum. In dieser Episode 13 sieht man auch das Village Green des Dorfes und die Kirche St Michael’s, die gleich neben dem Manor House liegt. Einige Episoden weiter, in der Folge 38 „Orchid Fatalis“ (dt. „Blumen des Bösen“) dient das Haus als Malham Manor, auf dessen Gelände die Malham Annual Flower & Orchid Show stattfindet. Der „neue“ Barnaby sucht in Episode 85 „The Oblong Murders“ (dt. „Ein Funke genügt“) zum (vorerst) letzten Mal das Manor House auf. In dieser Folge ist es das Hauptquartier der Oblong Foundation und heißt Malham Hall.

Chenies Manor House, dessen älteste Teile bis ins Jahr 1460 zurückgehen, hat in seiner Geschichte so einiges erlebt. Heinrich VIII war hier häufig zu Gast, sowie seine Frau Catherine Howard und, zu Heinrichs Leidwesen, auch Catherines Geliebter Thomas Culpepper, die sich hier vergnügten; wofür sie aber teuer bezahlen mussten, denn der König ließ beide hinrichten. Heinrich VIII soll im Manor House noch immer sein Unwesen treiben, denn in einem Treppenhaus und im Korridor, der zu Catherines früherem Schlafzimmer führt, hört man nachts schlurfende Schritte; man sagt, dass sei der misstrauische König, der die Treue/Untreue seiner Frau überprüfen will.
Heinrich VIII war von den künstlerisch gestalteten Schornsteinen des Hauses sehr angetan; so sehr, dass er sie in der gleichen Form auf seinem Schloss Hampton Court anbringen ließ.

Chenies Manor House, das in Privatbesitz ist, hat erst vor wenigen Tagen seine Pforten für die Saison 2014 wieder geöffnet. Bis Ende Oktober kann man es jeweils mittwochs und donnerstags von 14 bis 17 Uhr besichtigen.

Hier ist ein Film über das Manor House.

St Michael in Chenies, zu sehen in     © Copyright N Chadwick and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

St Michael in Chenies, zu sehen in Midsomer Murders Folge 13 „Beyond the Grave“.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright N Chadwick and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Das Village Green von Chenies.    © Copyright David Howard and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Das Village Green von Chenies.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright David Howard and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2014/04/06/auf-den-spuren-von-inspector-barnaby-chenies-manor-house-in-buckinghamshire/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: