Der Schauspieler Sir John Mills und seine Beziehung zu Denham in Buckinghamshire

Hills House an der Village Road in Denham (Buckinghamshire). Eigenes Foto.

Hills House an der Village Road in Denham (Buckinghamshire).
Eigenes Foto.

John Mills (1908-2005) wollte schon von Kindesbeinen an Schauspieler werden; ein Wunsch, der ihm erfüllt werden sollte. Viele Jahrzehnte lang drehte er Dutzende von Filmen. Für seine Darstellung des Michael in „Ryans Daughter“ (dt. „Ryans Tochter“) erhielt er 1971 den Oscar als bester Nebendarsteller. 1960 wurde Mills zum Commander of the British Empire ernannt und 1976 von der Queen zum Ritter geschlagen.

Sir John wollte Zeit seines Lebens immer auf dem Lande wohnen, Großstädte reizten ihn nie, und so suchte er in der näheren Umgebung von London einen passenden Ort, in dem er sich wohlfühlen konnte. Wie so macher andere Schauspieler auch war Denham in Buckinghamshire seine erste Wahl und sollte es immer bleiben. Auf der einen Seite ist Denham ein wirklich hübsches Dorf und auf der anderen Seite liegt es nicht weit von den großen Filmstudios und von London entfernt.

Über 30 Jahre, mit Unterbrechungen, sollte Sir John in Denham wohnen. Mopes Farm Cottage am Denham Lane, das er auf Grund seiner Feuchtigkeit scherzhaft „Damp Delight“ nannte, war die erste Station, die er mit seiner Frau Mary bezog.  Dort wurde es ihnen aber bald zu eng und so zogen sie in das Misbourne Cottage in der Village Road, das sie für £900 erwarben. Ihr Traumhaus an der Misbourne Bridge stellte Sir John in den 1960er Jahren für die Dreharbeiten der Miss Marple-Filme mit Margaret Rutherford zur Verfügung (im Film wohnte Miss Marple in der Old Pasture Lane in Milchester). Doch noch immer hatten Sir John und seine Frau Mary nicht das endgültige Domizil gefunden. Sie kauften Rex Harrison und Lilli Palmer ihr „The Little House“ (hier ein Film) an der Slade Oak Lane ab, das etwas weiter entfent von Denham Village lag. Dann zogen sie einige Kilomete weiter westlich nach Fulmer (Buckinghamshire), wo sie das Haus Fernacres erwarben, das eine Pferdekoppel hatte. So konnten ihre Töchter hier reiten lernen. Als aber einmal Einbrecher dort eindrangen, während die Kinder in der Obhut ihrer Nanny schliefen und die Eltern gerade abwesend waren, entschieden sie sich schweren Herzens, dort wieder auszuziehen und nach London zu gehen.

Aber die englische „countryside“ lockte zu sehr und so suchten und fanden sie schließlich, wieder in Denham, ein Haus, das bis zum Tode des Ehepaars ihr endgültiges Domizil bleiben sollte, das Hills House an der Village Road, direkt neben der Kirche St Mary’s. Hier wohnten früher einmal der Filmproduzent Alexander Korda und seine Frau, der Filmstar Merle Oberon.

Im Januar 2001 erneuerten Sir John und Mary ihr Eheversprechen in der Dorfkirche; weit hatten sie ja dahin nicht zu gehen. Er starb am 23. April 2005, seine Frau nur einige Monate später, am 1. Dezember des gleichen Jahres, beide in Denham, in dem Ort, den sie so sehr liebten. Die Trauerfeier fand natürlich auch in St Mary’s statt und begraben liegen beide auf dem Kirchhof unter einer alten Kastanie, ganz dicht an ihrem ehemaligen Grundstück. Eine Plakette ist am Hills House angebracht, die auf ihren berühmten Bewohner hinweist.

Über Denham habe ich in meinem Blog schon mehrfach geschrieben, besonders in Zusammenhang mit der „Inspector Barnaby„-TV-Serie. Hier wurden mehrere Episoden gedreht.

Das Misbourne Cottage in Denham.    © Copyright Jo Turner and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Das Misbourne Cottage in Denham.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Jo Turner and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Published in: on 9. April 2014 at 02:00  Comments (1)  
Tags: ,

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2014/04/09/der-schauspieler-sir-john-mills-und-seine-beziehung-zu-denham-in-buckinghamshire/trackback/

RSS feed for comments on this post.

One CommentHinterlasse einen Kommentar

  1. […] Produzent der Fernsehserie Brian True-May heiratete hier 1969 seine Frau Maureen. Der Schauspieler Sir John Mills, der jahrelang gleich neben der Kirche wohnte, liegt auf dem Friedhof begraben und ebenfalls Sir […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: