Fingest in Buckinghamshire – George Clooney und Inspector Barnaby waren schon hier

Fingest in Buckinghamshire.    © Copyright Mark Percy and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Fingest in Buckinghamshire.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Mark Percy and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Im letzten Jahr gab es in Goslar am Harz einige Tage lang nur ein Thema: George Clooney kommt und dreht in der Straßen der mittelaterlichen Stadt Szenen für seinen Film „The Monuments Men“ (dt. „Monuments Men – Ungewöhnliche Helden“). Tausende von Menschen standen stundenlang Schlange, um eine Statistenrolle zu erhaschen. Dann wurde gedreht und mit einem riesigen Aufwand seitens der Produktionsfirma die Breite Straße in Goslar in eine Straße in Belgien während des Zweiten Weltkriegs verwandelt. Dann kam der Film in die Kinos und…von Goslar war so gut wie nichts zu sehen, man hatte die ganzen Szenen mit den 2000 Komparsen einfach herausgeschnitten. Die Enttäuschung in Goslar war groß!

Die gleiche Filmcrew suchte auch das kleine Dorf Fingest in Buckinghamshire auf, das Nachbardorf von Turville, über das ich schon mehrfach berichtete. George Clooney und sein Tross versetzten die Bewohner ebenfalls für kurze Zeit in helle Aufregung, denn dass Hollywoodgrößen hier in das ländliche Buckinghamshire hereinfallen, kommt auch nicht alle Tage vor. Neben George Clooney waren auch Matt Damon und Hugh Bonneville (der Earl of Grantham in „Downton Abbey“) an den Dreharbeiten beteiligt. Fingest fungierte in dem Film als französisches Dorf. Während der Filmarbeiten musste der Autoverkehr im Ort zeitweise umgeleitet werden, aber das nahmen die Bewohner gern in Kauf. Die Szene, in der Matt Damon und Jean Dujardin mit einem Pferdewagen durchs Dorf fahren, wurde in der Chequers Lane gedreht, dort, wo die Kirche St Bartholomew’s steht, deren Reverend schon einige Monate vorher gebeten wurde, den Rasen um die Kirche nicht zu mähen, damit sie einen mittelalterlichen Anstrich bekommt.

Die Chequers Lane in Fingest war auch schon zweimal in Inspector Barnaby-Folgen zu sehen. Ein Haus dient in Episode 77 „The Silent Land“ (dt. „Geisterwanderung“) als das Haus von Ian und Faith Kent (Ian entdeckt den ermordeten Gerald Ebbs auf dem Friedhof von March Magna, Faith hat ein Verhältnis mit dem „Geistertourenführer“ Jeff Bowmaker); in Folge 49 „Country Matters“ (dt. „Pikante Geheimnisse“) wohnen hier Rose Southerley und ihre Tochter Dora (Rose hat ein Verhältnis mit dem später ermordeten Frank Hopkirk, dessen Leiche Dora und ihr Spielkamerad Otis in einer Scheune finden). Den örtlichen Pub „The Chequers“ wandelte man für diese Episode in einen Antiquitätenladen um.

St Bartholomew's in Fingest.    © Copyright Sarah Charlesworth and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

St Bartholomew’s in Fingest.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Sarah Charlesworth and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Chequers Lane.    © Copyright nick macneill and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Chequers Lane.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright nick macneill and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

The Chequers Pub.    © Copyright Peter Jemmett and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

The Chequers Pub.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Peter Jemmett and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.