Tiddles, die Kirchenkatze von St Mary’s in Fairford (Gloucestershire)

Tiddles' Grabstein auf dem Friedhof von St Mary's in Fairford (Gloucestershire).    © Copyright David Stowell and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Tiddles‘ Grabstein auf dem Friedhof von St Mary’s in Fairford (Gloucestershire).
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright David Stowell and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Es war einmal eine ganz kleine herrenlose Katze, die sich 1963 auf dem Gelände der St Mary’s Church in Fairford (Gloucestershire) herumtrieb. Der Küster und seine Frau verliebten sich auf Anhieb in das Tier und schlossen mit ihm einen Deal: Katze sorgt für eine mäusefreie Kirche, dafür ist Kost und Logis für sie frei. Tiddles, so wurde die Katze getauft, war damit hochzufrieden und fühlte sich in St Mary’s pudelwohl. Am meisten liebte sie die Sonntage, wenn die Gemeindemitglieder zum Gottesdienst erschienen, dann suchte sie sich einen ihr besonders genehmen Menschen aus und machte es sich während der Predigt auf dessen Schoß bequem. Da  Tiddles eine „well-behaved cat“ war, hatten sie sie alle sehr in ihre Herzen geschlossen. 17 Jahre dauert dieses Idyll in St Mary’s, dann starb sie zum Leidwesen aller im Jahr 1980, als sie vom Kirchendach herunterpurzelte.

Der örtliche Steinmetz Peter Juggins war der Meinung, dass Tiddles sich einen Grabstein verdient hatte und so bekam sie auch einen; vor ihrem Grab auf dem Kirchhof von St Mary’s steht auch noch ein steinernes Ebenbild von ihr, das die Gemeindemitglieder immer wieder an die treue Katze erinnert. Später gab es noch eine Nachfolgerin, Tiddles II, ebenfalls eine herrenlose Katze, die im Kirchenportal wohnte und auch zu einem festen Bestandteil der Kirchengemeinde wurde. Tiddles II starb im Dezember 2010; ihr wurde allerdings kein eigener Grabstein zur Verfügung gestellt.

June Lewis-Jones schrieb ein Buch über Tiddles (I) mit dem Titel „Tiddles and the Nursing Nun“ (erschienen vor wenigen Wochen bei Crumps Barn Studio). Bei der „Nursing Nun“ handelt es sich um Daphne Jones, die sich im Zweiten Weltkrieg als Hebamme und Krankenschwester im Londoner East End verdient gemacht hat. Sie war übrigens die Inspiration für Jennifer Worths Buch „Call the Midwife“ (dt. „Call the Midwife – Ruf des Lebens“), auf dem die gleichnamige erfolgreiche TV-Serie der BBC basiert. Jennifer Worth hat ihr Buch Daphne Jones gewidmet.

Daphne Jones wurde in Fairford geboren und wuchs hier auch auf. Ihr Wunsch, kurz bevor sie starb, war, dass sie auf dem Friedhof von St Mary’s möglichst nah am Grab von Tidddles beigesetzt werden möchte. Der Wunsch wurde ihr erfüllt.

Fairford liegt rund 10 km östlich von Cirencester am Rande der Cotswolds. Bekannt ist die kleine Stadt vor allem durch den Flugplatz der Royal Airforce auf dem jährlich   The Royal International Air Tattoo stattfindet, die größte militärische Luftfahrtshow der Welt.

 

Eine Nachfolgerin von Tiddles in St Mary's.    © Copyright David Stowell and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Eine Nachfolgerin von Tiddles in St Mary’s.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright David Stowell and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Tiddles' frühere Heimat, St Mary's in Fairford.    © Copyright David Stowell and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Tiddles‘ frühere Heimat, St Mary’s in Fairford.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright David Stowell and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Published in: on 29. Mai 2014 at 02:00  Comments (3)  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2014/05/29/tiddles-the-church-cat-in-st-marys-in-fairford-gloucestershire/trackback/

RSS feed for comments on this post.

3 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Hat dies auf DUNKELROT Blog rebloggt und kommentierte:
    …catlover!

  2. […] einiger Zeit schrieb ich in meinem Blog schon einmal über die Kirchenkatze von St Mary in Fairford (Gloucestershire). Gar nicht so weit von dort entfernt, in der Kirche St Mary Redcliffe […]

  3. […] meinem Blog habe ich bereits über Tom von St Mary Redcliffe in Bristol und Tiddles von St Mary’s in Fairford (Gloucestershire) […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: