Village Signs – Pulham St Mary in Norfolk

With friendly permission of Charlie, Old Greyhead.

With friendly permission of Charlie, Old Greyhead.

Ich liebe die meistens sehr hübsch gestalteteten englischen Village Signs, die in wenigen Bildern einen kleinen Überblick über die Dorfgeschichte geben. Einer der ganz großen Dorfschild-Künstler in Norfolk war Harry Carter, dessen Schöpfungen allerdings zum Teil schon wieder durch neue Schilder ersetzt worden sind, da der Zahn der Zeit oder besser gesagt, Wind und Wetter, an ihnen genagt haben.

Was sollen wohl die beiden Luftschiffe auf je einer Seite des Village Signs von Pulham St Mary in Norfolk bedeuten, das an der Hauptstraße des Ortes, The Street, aufgestellt ist, dort, wo die Station Road dazustößt? Nun, das ist nicht schwer zu erraten. Kurz nach dem Ersten Weltkrieg waren die riesigen Luftfahrzeuge in zwei ebenso riesigen Hangars bei Pulham St Mary stationiert. Die R34 war das erste Airship, das den Atlantik in Ost-West-Richtung überflog und dazu vom 2. Juli bis zum 6. Juli unterwegs war. Nach einigen Tagen Aufenthalt in den USA begab sich die R34 auf den Rückflug und dockte am 13. Juli wieder an dem 37 Meter hohen Landemasten in Pulham an. Von diesem Landemasten wurde das Schwesterschiff, die R33, an einem stürmischen Tag losgerissen und auf die Nordsee hinausgetrieben. Nur mit äußerster Mühe gelang es der Notbesatzung, die gerade an Bord war, das Luftschiff über der holländischen Küste wieder in den Griff zu bekommen und langsam wieder nach Pulham St Mary zurückzudirigieren. Weil die Fahrzeuge in Pulham stationiert waren, nannte man sie liebevoll „Pulham Pigs„.
Die eine Seite des Village Signs zeigt die R33 und den großen Landemasten, die andere Seite die R34, der einige Menschen zuwinken.

1928 war es mit dem Luftschiffstützpunkt hier in Norfolk vorbei. Einer der großen Hangars wurde 1930 abgebaut und in Cardington in Bedfordshire (ich berichtete in meinem Blog darüber) wieder neu errichtet, die zweite Luftschiffhalle riss man 1948 ab.
Obwohl sich das Thema Luftschiff für Pulham St Mary also schon vor Jahrzehnten erledigt hat, ist es doch in der Dorfgeschichte fest verankert, so dass man zwei der Monster auf dem Village Sign verewigt hat.
Der kleine Ort liegt knapp 30 Kilometer südlich von Norwich zwischen der A140 und der A143.

Published in: on 16. Juni 2014 at 02:00  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2014/06/16/village-signs-pulham-st-mary-in-norfolk/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: