Die Katastrophe an der Rochester Bridge am 13. September 1816

An dieser Stelle ereignete sich die Katastrophe vom 13. 09. 1816.    © Copyright Paul Gillett and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

An dieser Stelle ereignete sich die Katastrophe vom 13. 09. 1816.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Paul Gillett and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Es war Freitag, der 13., ein wahrer Unglückstag damals im September des Jahres 1816, als an der Rochester Bridge in Kent 15 Menschen ertranken. Dabei begann der Tag so verheißungsvoll; der junge Thomas Gilbert hatte Familienmitglieder und einige Mädchen eingeladen, um mit ihnen seinen 21. Geburtstag zu feiern. Er hatte gerade seine Lehre abgeschlossen und plante, in dem elterlichen Textilgeschäft in Chatham  mitzuarbeiten. Die fröhliche Geburtstagsgesellschaft hatte mit einem Boot eine Ausflugsfahrt auf dem River Medway nach Halling unternommen und befand sich auf der Rückfahrt nach Rochester als das Schicksal seinen Lauf nahm. Am Morgen des Tages fanden Reparaturarbeiten an der Brücke über den Medway statt und man hatte einen Holzbalken unterhalb des mittleren Brückenbogens angebracht, den das Boot auf der Hinfahrt bei Flut problemlos überqueren konnte. Doch jetzt bei der Rückfahrt herrschte Niedrigwasser, das Boot, das von Thomas Lear gesteuert wurde, fuhr dagegen, kippte um und alle, die an Bord waren, stürzten in den reißenden Fluss. Der Hund des Bootsführers schaffte es ans rettende Ufer, die Menschen ertranken alle. Die Opfer waren, neben dem Geburtstagskind Thomas Gilbert, seine beiden Schwestern, sein Schwager und dessen Kleinkind, der Bootsführer und neun Mädchen im Alter von 6 bis 12 Jahren. Die Mädchen kamen alle aus dem Pensionat, das Thomas Gilberts Vater einige Jahre zuvor in Chatham gegründet hatte.

Die Rochester Bridge, eine Steinbrücke aus dem Jahr 1391, galt als gefährlich, weil durch die nahe beieinanderstehenden Bögen die Wassermassen des Flusses hindurchgepresst wurden und so für den Bootsverkehr nicht leicht zu befahren waren. Mehrere Unfälle hatten sich hier schon ereignet, aber keiner war so verhängnisvoll wie der vom 13. September 1816. Die Steinbrücke wurde schließlich 1856 durch eine Eisenbrücke ersetzt. Heute führen zwei Straßenbrücken (die A2) und eine Eisenbahnbrücke in der Charles Dickens-Stadt Rochester über den Medway. Ich bin viele Male über die Brücken gefahren, meistens morgens, und es herrschte immer ein sehr starker Verkehr.

Für die Opfer der Katastrophe wurde in der Baptist Church von Chatham ein Erinnerungsstein angebracht, der jetzt im Guildhall Museum von Rochester zu sehen ist, weil die Kirche 1999 abgerissen wurde. Das Museum in der High Street ist nur ein paar Schritte von den Brücken entfernt.

Hier ist ein Film über die Rochester Bridge.

Die Brücken über den River Medway in Rochester.    © Copyright Chris Downer and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Die Brücken über den River Medway in Rochester (Kent).
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Chris Downer and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Published in: on 20. Juni 2014 at 02:00  Kommentar verfassen  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2014/06/20/die-katastrophe-unter-der-rochester-bridge-am-13-september-1816/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: