Ditchingham (Norfolk) Teil 2 – Sir Henry Rider Haggard

 This image is in the public domain because its copyright has expired.

This image is in the public domain because its copyright has expired.

Viele seiner Romane sind im englischen Buchhandel noch zu haben, während in Deutschland nur noch „Sie“ im regulären Buchhandel zu bekommen ist; die Rede ist von Sir Henry Rider Haggard, der von 1856 bis 1925 lebte. Bekannt wurde er in erster Linie durch seine in Afrika spielenden Abenteuerromane mit dem Jäger Allan Quatermain wie „King Solomon’s Mines“ (dt. „König Salomos Schatzkammer“), von denen einige auch verfilmt wurden. Mitte der 1980er Jahre kamen „Quatermain – Auf der Suche nach dem Schatz der Könige“ und „Quatermain II – Auf der Suche nach der geheimnisvollen Stadt“ mit Richard Chamberlain und Sharon Stone in die Kinos.

Doch an dieser Stelle möchte ich nicht näher auf Haggards Bücher und deren Verfilmungen eingehen, sondern auf seine langjährige Beziehung zu seiner Heimat-Grafschaft Norfolk.
Geboren wurde er in Bradenham, das rund 30 Kilometer westlich von Norfolk liegt. Hier wohnte die Haggard-Familie schon seit geraumer Zeit und der Familiensitz Bradenham Hall mit Gärten und Arboretum ist an ganz wenigen Tagen des Jahres innerhalb des National Gardens Scheme geöffnet. Auf dem Kirchhof von St Mary’s sind Henry Rider Haggards Eltern beigesetzt. Das Dorf Bradenham ehrt seinen „Schriftsteller-Sohn“, indem es ihn auf dem Village Sign verewigt hat.

Doch den größten Teil seines Lebens verbrachte Haggard in Ditchingham an der Grenze zu Suffolk im Ditchingham House, wo er die meisten seiner Romane zu Papier brachte. Das Dorfschild hier offenbart dem flüchtigen Betrachter keine Verbindung zu Haggard; aber es gibt sie. Die dreieckige Form des Schildes soll die Pyramiden des alten Ägypten repräsentieren, die den Schriftsteller immer sehr faszinierten, aber darauf muss man erst einmal kommen.
Ditchingham House ist in Wohnungen umgewandelt worden und nicht zu besichtigen.

Sir Henrys letzte Ruhestätte ist in der Kirche St Mary’s zu finden; unter einer großen schwarzen Grabplatte liegt seine Asche. Er hatte hier jahrelang als Kirchenvorsteher gearbeitet. Seine Tochter Lilias, die ebenfalls Schriftstellerin war, veranlasste, dass ein Kirchenfenster zu Ehren ihres Vaters eingebaut wurde, das drei Bilder zeigt: Die Pyramiden am Nil, einen Blick auf die Nachbarstadt Bungay und die Hilldrop-Farm, die Haggard in Südafrika besaß.

Dass der Name Sir Henry Rider Haggard nicht in Vergessenheit gerät, darum kümmert sich die 1987 gegründete Rider Haggard Society, die Mitglieder aus allen Teilen der Welt hat.

So ehrt Bradenham seinen großen Sohn.    © Copyright Evelyn Simak and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

So ehrt Bradenham seinen großen Sohn.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Evelyn Simak and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Ditchingham House.    © Copyright Glen Denny and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Ditchingham House.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Glen Denny and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Rider Haggards Grabplatte in der Kirche St Mary's in Ditchingham. Copyright: Literary Norfolk.

Rider Haggards Grabplatte in der Kirche St Mary’s in Ditchingham.
Copyright: Literary Norfolk.

Published in: on 14. Juli 2014 at 02:00  Comments (1)  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2014/07/14/ditchingham-norfolk-teil-2-sir-henry-rider-haggard/trackback/

RSS feed for comments on this post.

One CommentHinterlasse einen Kommentar

  1. Die Filme haben ja auch nicht allzu viel mit den Büchern zu tun 😉 Wobei ich bisher auch nur King Solomon’s Mines gelesen habe. Muss mir mal die anderen besorgen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: