Lady Godiva – Die nackte Dame auf dem Pferd in Kunst und Musik

Lady Godivas Statue auf dem Broadgate in Coventry.   © Copyright Philip Halling and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Lady Godivas Statue auf dem Broadgate in Coventry.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Philip Halling and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Der Name Lady Godiva ist sicher allgemein bekannt. Zur Erinnerung füge ich noch einmal die Kurzbeschreibung in der Wikipedia ein:

„Godiva ist Gegenstand einer Legende, die seit dem 13. Jahrhundert belegt ist: Das Volk litt unter der Steuerlast, für die ihr Ehemann verantwortlich war. Lady Godiva ertrug es nicht, die Menschen leiden zu sehen. Sie bemühte sich, ihren Mann dazu zu überreden, die Steuerlast zu senken. Er erwiderte, er würde die Steuern erst senken, wenn sie nackt durch die Stadt reitet. Denn Leofric rechnete nicht damit, dass seine Frau tatsächlich den Mut aufbringen würde, ohne Bekleidung durch die Stadt zu reiten, damit es dem Volk besser geht. Leofric, vom Mut seiner Frau beeindruckt, habe daraufhin alle Steuern erlassen, außer jene auf Pferde“.

Der berühmte Ritt soll im 11. Jahrhundert in Coventry stattgefunden haben, wo man ab dem 17. Jahrhundert zur Erinnerung Godiva-Prozessionen durchführte. Eng verbunden mit Lady Godiva ist die Geschichte vom Peeping Tom, der trotz der Anordnung, dass alle Bürger während des Rittes zu Hause bleiben und nicht aus dem Fenster sehen sollten, einen Blick auf die nackte Dame warf und daraufhin prompt erblindete. Aber wie das bei Legenden so ist, es gibt davon mehrere unterschiedliche Versionen.

Coventry fühlt sich Lady Godiva immer noch eng verbunden. 1949 stellte man ihr zu Ehren eine Statue auf dem Broadgate auf, die von dem schottischen Bildhauer William Reid-Dick gestaltet wurde. Ebenfalls auf dem Broadgate kann man die Lady Godiva Clock sehen. Zur vollen Stunde öffnet sich an einem Gebäude eine Tür und die nackte Schöne samt Pferd erscheint; gleichzeitig öffnet sich ein anderes Türchen darüber und Peeping Tom wirft von dort aus lüsterne Blicke auf Lady Godiva.

Eine weitere Statue der Dame (ohne Pferd) findet man in Coventry in der St Mary’s Guildhall, die wiederum ein Schotte geschaffen hat, William Calder Marshall, etwa um 1850 herum.
Jedes Jahr wird in Coventry im War Memorial Park das Godiva Festival durchgeführt, ein dreitägiges Musikfestival, zuletzt in diesem Jahr vom 4. bis zum 6. Juli.

Der spektakuläre Ritt im 11 Jahrhundert findet sich auch in der Musik wieder. So gibt es einige Songs, die direkt oder indirekt mit Lady Godiva zu tun haben. Mein Favorit: Simply Red mit seinem „Lady Godiva’s Room„, zu dem es ein sehr schönes Musikvideo gibt (inklusive Peeping Tom), hier zu sehen.

1966 hatte das Popduo Peter and Gordon einen Hit mit dem Titel „Lady Godiva“ (hier zu hören). Der Bürgermeister von Coventry soll an dem Lied Anstoß genommen und das Abspielen in seiner Stadt unterdrückt haben. Vielleicht hatte er Probleme mit den (harmlosen) Zeilen:
„Her long blonde hair
Hangin‘ down around her knees
All the cats who dig striptease
Prayin‘ for a little breeze“

Den gleichen Song nahm 2012 Alex Day auf und modernisierte ihn etwas. Hier ist das dazugehörende Musikvideo.
1987 veröffentlichte Cristina Hansen einen Discosong, der ebenfalls „Lady Godiva“ hieß.

Im Jahr 2010 verkörperte eine junge Dame mit langem blonden Haar in Stanton-by-Dale in Derbyshire noch einmal die Lady Godiva, in ähnlicher Mission wie damals im 11. Jahrhundert. Sie und die Bürger des Ortes protestierten auf diese Weise gegen ein Großprojekt, bei dem 4000 neue Häuser auf einer ehemaligen industriell genutzten Fläche gebaut werden sollten. Hier ist ein Film darüber.

...und noch einmal Lady Godiva in der St Mary's Guildhall in Coventry.   © Copyright David Dixon and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

…und noch einmal Lady Godiva in der St Mary’s Guildhall in Coventry.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright David Dixon and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Die Godiva Clock inklisive Peeping Tom am Broadate in Coventry.   © Copyright David Stowell and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Die Godiva Clock inklusive Peeping Tom auf dem Broadgate in Coventry.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright David Stowell and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

 

Published in: on 4. August 2014 at 02:00  Comments (1)  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2014/08/04/lady-godiva-die-nackte-dame-auf-dem-pferd-in-kunst-und-musik/trackback/

RSS feed for comments on this post.

One CommentHinterlasse einen Kommentar

  1. […] Mitte November 1940, die die Stadt in Schutt und Asche legten. Dann kommt mir die Legende von Lady Godiva in den Sinn, die nackt durch die Straßen Coventrys geritten sein soll, um dadurch Steuersenkungen […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: