Die Chesterton Windmill – Das weithin sichtbare Wahrzeichen der Grafschaft Warwickshire

   © Copyright Ian Rob and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Ian Rob and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Sir Edward Peyto, ein wohlhabender Grundbesitzer, ließ 1632 eine Turmwindmühle erbauen, die er auf einen Hügel oberhalb des Dorfes Chesterton platzierte, von wo aus man einen wunderschönen Blick auf die grüne Landschaft Südost-Warwickshires hat. Bis heute ist diese Windmühle eines der Wahrzeichen der Grafschaft. Bis zum Jahr 1910 war sie in Betrieb, wurde zwar bis dahin mehrfach restauriert, aber dann ergaben sich doch größere Schäden, die den Dauerbetrieb nicht mehr möglich machten. Immer mal wieder mussten danach Reparaturarbeiten durchgeführt werden, denn man wollte das schöne Bauwerk auf jeden Fall erhalten. Geöffnet wird die Chesterton Windmill immer nur an einem Wochenende im Jahr, aber ich glaube, dass das äußere Erscheinungsbild doch interessanter ist als ein Blick in das Innere. An einem dieser Öffnungstage kam es 2006 zu einem Unfall, als einer der Flügel sich selbständig machte und herunterstürzte, wobei eine Besucherin leicht verletzt wurde.

In diesem Jahr ist die Windmühle am 13. und 14. September für die Allgemeinheit zugänglich. Wie lange der schöne Blick auf die unberührte Landschaft allerdings noch erhalten bleibt, ist zurzeit unklar, denn es gibt Pläne, wonach hier eine Siedlung angelegt werden soll, die aus rund 3000 Häusern bestehen könnte. Wenn diese Pläne realisiert werden, ist es vorbei mit dem Blick auf die „rolling countryside“. Widerstand in der Bevölkerung hat sich schon formiert in der FORSE , der „Friends of a Rural and Sustainable Environment“, die das Projekt mit allen Mitteln verhindern will.

Die Chesterton Windmill ist nicht weit von der Autobahn M40 entfernt; am besten kann man sie vom Windmill Hill Lane aus sehen. Ein kleiner Feldweg führt kurz vor der Einmündung des Windmill Hill Lanes in die Chesterton Road hinauf zur Mühle. Parkmöglichkeiten für einige Autos sind links und rechts des Lanes vorhanden.

Wer sich die Windmühle aus Warwickshire in Form eines Modells in den Garten stellen möchte, der kann sie bei Whitnash Windmills in Leamington Spa für £35 ordern, die größere Version kostet £50.

Hier ist ein sehr gut gemachter Film, der die Chesterton Windmill aus allen Perspektiven zeigt.

   © Copyright Mark Anderson and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Mark Anderson and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

 

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2014/08/24/die-chesterton-windmill-ein-weithin-sichtbarer-orientierungspunkt-im-sudosten-von-warwickshire/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: