Mein Buchtipp – Luke Over: Villages Around Maidenhead

Foto meines Exemplars.

Foto meines Exemplars.

Ich habe besonders schöne Erinnerungen an Maidenhead in Berkshire, als ich an einem verschneiten Winterabend das funkelnde Lichtermeer der Stadt vom Restaurant des Cliveden Hotels unter mir liegen sah. Auch das Wohngebiet an der A4094, der Ray Mead Road, die sich die Themse entlang nach Norden zieht, hat mir sehr gut gefallen. An den Geräuschpegel der startenden und landenden Flugzeuge vom nahen Flughafen Heathrow hatte ich mich schnell gewöhnt. Maidenhead ist mit rund 80 000 Einwohnern eine recht große Stadt; sie liegt an der A4, die von London aus in das West Country führt.

Das Buch „Villages Around Maidenhead“ von Luke Over beschäftigt sich mit den Dörfern, die im Dunstkreis der Stadt liegen, und da ich in der Region schön häufig unterwegs war, habe ich es mir gekauft und eben gerade beendet. Over ist lokaler Historiker und hat schon mehrere Bücher über Maidenhead verfasst wie „Images of Maidenhead“, „Maidenhead: A Pictorial History“ und „Story of Maidenhead“. Zu den Dörfern, die er in diesem Buch beschreibt, gehören u.a.Bray, Cookham, Taplow, Hurley und Water Oakley. Viele von ihnen habe ich in meinem Blog schon einmal erwähnt.

Da ist Bray, die kulinarische Haupstadt Großbritanniens, mit mehreren mit Michelinsternen gekrönten Restaurants und einer wunderschönen idyllischen Lage an der Themse.
Water Oakley ist winzig, kann sich dafür aber mit den Bray Studios und dem hervorragenden Oakley Court Hotel brüsten.
Die drei Cookhams (Cookham Village, Cookham Dean und Cookham Rise) liegen nördlich von Maidenhead. Hier wirkte der Maler Sir Stanley Spencer, dessen Werke man in der örtlichen Stanley Spencer Gallery bewundern kann.
Das hübsche Littlewick Green, westlich von Maidenhead, war einmal der Wohnort des Schauspielers und Komponisten Ivor Novello. Am Village Green findet man in Novellos ehemaligem Haus die Redroofs Theatre School, an der u.a. Kate Winslet und Joanne Froggatt ihr Handwerk erlernten.

Luke Over geht auch näher auf das White Waltham Airfeld ein, das erst kürzlich als Schauplatz der „Inspector Barnaby„-Episode 99 „The Flying Club“ (dt. „Flieg, Mörder, flieg“) war, das heute dem West London Aeroclub als Basis dient.

Wer sich für diese sehr sehenswerte Region westlich von London interessiert und auch in die Vergangenheit der Dörfer tief abtauchen möchte, der wird mit Luke Overs Buch gut bedient sein.

Luke Over: Villages Around Maidenhead. The History Press 2009. 127 Seiten. ISBN 978-0-7524-5289-0.

Das Waterside Hotel in Bray. Eigenes Foto.

Der Steg des Waterside Inns in Bray.
Eigenes Foto.

Die Redroofs Theatre School in Littlewick Green. Eigenes Foto.

Die Redroofs Theatre School in Littlewick Green.
Eigenes Foto.

Das Oakley Court Hotel in Water Oakley. Eigenes Foto.

Das Oakley Court Hotel in Water Oakley.
Eigenes Foto.

Published in: on 26. August 2014 at 02:00  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2014/08/26/mein-buchtipp-luke-over-villages-around-maidenhead/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: