Athelhampton House in Dorset, Julian Fellowes und das Vorbild von „Downton Abbeys“ Daisy

Eigenes Foto.

Eigenes Foto.

Vor einiger Zeit zeigte der Sender 3Sat den englischen Spielfilm „Die Kamine von Green Knowe“ (hier der Trailer), der den Originaltitel „From Time to Time“ trägt. 2009 wurde der Film gedreht unter der Regie von Julian Fellowes („Gosford Park“, „Downton Abbey“), der auch das Drehbuch schrieb, basierend auf Lucy Bostons Kinderbuch „The Chimneys of Green Knowe“ (1958). Ein großer Teil der Dreharbeiten fand in Dorset im Athelhampton House statt, einem Tudorhaus aus dem 15. Jahrhundert. Da ich mir dieses Haus schon lange einmal ansehen wollte, fuhr ich in der letzten Woche dort einmal vorbei und muss sagen, es hat sich gelohnt.
Das alte Gebäude ist seit 1957 im Besitz der Familie Cooke, die sich sehr um die Bestandserhaltung von Haus und Gärten kümmert. Athelhampton ist in den Sommermonaten  von Sonntag bis Donnerstag geöffnet, im Winter nur sonntags.
Gleich beim Betreten des Hauses gelangt man in die Great Hall, in der in „Die Kamine von Green Knowe“ am Anfang Mrs Oldknow (Maggie Smith) ihren Enkel Tolly (Alex Etel) empfängt, der sich in der Geschichte zwischen zwei Zeitebenen bewegt. Weitere Höhepunkte bei der Besichtigung von Athelhampton sind u.a. die Bibliothek, The Great Chamber, The King’s Room, The Yellow und The State Bedroom.

Julian Fellowes suchte sich als Schauplatz für seinen Film Athelhampton House aus, weil er das Haus gut kannte und er nur wenige Kilometer entfernt seinen Wohnsitz Stafford House in West Stafford hat. Als Darsteller wählte Julian Alexander Kitchener-Fellowes, Baron Fellowes of West Stafford, so sein vollständiger Name und Titel, u.a. Maggie Smith und Hugh Bonneville aus.
Fellowes? Smith? Bonneville? Diese Namen kennen wir doch aus der Erfolgsserie „Downton Abbey„, in der Maggie Smith die Violet Crawley, Dowager Countess of Grantham spielt, und Hugh Bonneville den Robert Crawley, Earl of Grantham; geschrieben und produziert von Julian Fellowes.

Emma, die lebhafte junge Dame, die uns am Eingang zum Athelhampton House empfängt, klärt uns auf. Die Idee zu „Downton Abbey“ kam dem Baron of West Stafford hier, nachdem er den Film 2009 gedreht hatte und nachdem er hier mehrfach zu Gast gewesen war. Ein Jahr später wurde die erste Staffel des Mammutprojekts „Downton Abbey“ auf Highclere Castle produziert. Maggie Smith und Hugh Bonneville nahm Julian Fellowes gleich mit und…das Vorbild für das Küchenmädchen Daisy Mason, die der Köchin Mrs. Patmore zur Hand geht, basiert auf Emma, unserer freundlichen Auskunftgeberin von Athelhampton Hall. Und ich muss sagen, gewisse Ähnlichkeiten mit der Daisy-Darstellerin Sophie McShera sind durchaus vorhanden.

Hier ist ein Film über Athelhampton House zu sehen, der auch die schönen Gärten zeigt.

P.S. Beinahe hätte ich vergessen zu erwähnen, dass Athelhampton zu den „most haunted houses“ in England gehört, aber behaupten das nicht sehr viele andere alte Gemäuer auch von sich? Die Filmcrew der TV-Serie „Most Haunted“ war auch schon da wie hier zu sehen ist.

Die Great Hall. Eigenes Foto.

Die Great Hall.
Eigenes Foto.

Eigenes Foto.

Eigenes Foto.

Eigenes Foto.

Eigenes Foto.

Spooky? Eigenes Foto.

Spooky?
Eigenes Foto.

Pyramidenförmig geschnittene Bäume im Garten. Eigenes Foto.

Pyramidenförmig geschnittene Bäume im Garten.
Eigenes Foto.

 

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2014/10/03/athelhampton-house-in-dorset-julian-fellowes-und-das-vorbild-der-daisy-in-downton-abbey/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: