Auf den Spuren von Inspector Barnaby – Amersham in Buckinghamshire

Amersham High Street.    © Copyright Robin Webster and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Amersham High Street.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Robin Webster and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Vor einiger Zeit berichtete ich in meinem Blog schon einmal über The Maltings in Amersham, in der das Produktionsteam der „Midsomer Murders“-TV-Serie zweimal drehte, eine, wie ich bei meinem Besuch dort fand, etwas heruntergekommene Gasse. Aber Amersham hat, was „Inspector Barnaby“ betrifft, noch mehr zu bieten. Die Kleinstadt ist aufgeteilt in Old Amersham und Amersham-on-the-Hill, wobei ich bei meinem Besuch nur im alten Teil der Stadt war, der sehr hübsch anzusehen ist.

Die High Street ist der Mittelpunkt des Ortes, an der viele sehr schöne Häuser liegen wie z.B. das Kings Arms Hotel und The Eagle. Wenn man auf dem Old Town Car Park sein Auto abstellt, ist man sofort mitten „im Geschehen“. Die Market Hall am Market Square ist in der TV-Serie in mehreren Episoden kurz zu sehen. Schon sehr früh entdeckten die „Midsomer Murders“-Location Manager die Stadt, denn bereits in der ersten Folge „The Killings at Badgers’s Drift“ (dt. „Tod in Badgers’s Drift“) wurde hier gedreht (das Beerdigungsinstitut von Dennis Rainbird). Auch in zwei weiteren Folgen der ersten Staffel, nämlich in „Death of a Hollow Man“ (dt. „Requiem für einen Mörder“) und in „Death in Disguise“ (dt. „Ein böses Ende“) fanden Dreharbeiten in Old Amersham statt.
Der Antiquitätenladen, in dem Amelia Plummer in Episode 42 „Sauce for the Goose“ (dt. „Die Leiche ist heiß“) gern einmal etwas unbezahlt mitgehen lässt, liegt in der High Street. Weitere Folgen der Krimiserie, die in Teilen in Amersham gedreht wurden, waren u.a. Nr. 11 „Blue Herrings“ (dt. „Drei tote alte Damen“), Nr. 17 „Who Killed Cock Robin?“ (dt. „Leichen leben länger“) und Nr. 88 „A Sacred Trust“ (dt. „Vier Bräute für Christus“).

Das vom Äußeren her, im Vergleich zum Kings Arms Hotel, nicht so schöne The Crown Hotel, gegenüber der Market Hall, war einmal Schauplatz des berühmten Films „Four Weddings and a Funeral“ (dt. „Vier Hochzeiten und ein Todesfall“), in dem die Himmelbett-Szene gedreht wurde; das Kings Arms Hotel fungierte in dem Film als „The Jolly Boatman“.

In weiteren TV-Serien (z.B. „Rosemary and Thyme„) und in mehreren Spielfilmen wie in der Agatha Christie-Verfilmung „Murder at the Gallop“ (dt. „Der Wachsblumenstrauß“), mit Margaret Rutherford als Miss Marple, ist die Stadt in den Chilterns in den Anfangsszenen zu sehen, z.B. auch das Kings Arms Hotel.

Wie Sabine Schreiber und Joan Street in ihrem Buch „Midsomer Murders on Location“ (dt. „Inspector Barnaby: Die Drehorte der beliebten ZDF-Serie“) erzählen, fand am 21. Juni 2008 auf dem Kirchhof von St Mary’s die Midsomer St Mary’s Church Fete statt, bei der viele Darsteller der Serie und der Produzent Brian True-May anwesend waren. Eine Band spielte die Titelmelodie und es gab  eine ganz spezielle Midsomer Murders-Torte zu gewinnen.

Auf dem Friedhof von St Mary’s liegen die Gräber von Ruth Ellis, die letzte Frau Englands, die für einen Mord hingerichtet wurde, und Arthur Machen (1863-1947), ein Waliser Schriftsteller, dessen Horrogeschichte „The Great God Pan“ (dt. „Der Große Pan“) von Grusel-Spezialist Stephen King als die vielleicht beste Gruselgeschichte in englischer Sprache bezeichnet wurde.

Ein Spaziergang entlang der High Street und des kleinen River Misbourne lohnt sich für alle Freunde der englischen Idylle!!! Hier ist ein Film über die Altstadt von Amersham.

 

Die Market Hall.    © Copyright Nigel Cox and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Die Market Hall.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Nigel Cox and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

The Kings Arms Hotel.    © Copyright John Lord and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

The Kings Arms Hotel.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright John Lord and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

The Swan Inn. Eigenes Foto.

The Eagle.
Eigenes Foto.

The Crown Hotel. Eigenes Foto.

The Crown Hotel.
Eigenes Foto.

St Mary's. Eigenes Foto.

St Mary’s.
Eigenes Foto.

Published in: on 8. Oktober 2014 at 02:00  Comments (4)  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2014/10/08/auf-den-spuren-von-inspector-barnaby-amersham-in-buckinghamshire/trackback/

RSS feed for comments on this post.

4 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. […] Sonntagvormittag und war sehr von ihr angetan. Wie in der Nachbarstadt Amersham (ich berichtete in meinem Blog darüber) ist auch Beaconsfield in eine Old Town und eine New Town aufgeteilt, wobei die Old Town […]

  2. […] Amersham Old Town gewann leider keinen der Cups, wurde aber mit der Dashwood Trophy geehrt, als “bester Zweiter”. […]

  3. […] das fiktive Midsomer County auf den Spuren von Inspector Barnaby fuhr ich von Beaconsfield nach Amersham, allerdings nicht auf direktem Weg über die A355, sondern auf kleinen Straßen über Forty Green […]

  4. […] hat der Fall besonders interessiert, da ich die Kleinstadt Amersham ganz gut kenne und in meinem Blog darüber berichtet […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: