I love… Tudor chimneys

Die Dachlandschaft von Hampton Court.    © Copyright Christine Matthews and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Die Dachlandschaft von Hampton Court.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Christine Matthews and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Hampton Court in Surrey ist in England mit Abstand das Haus mit den meisten Schornsteinen auf dem Dach; ich habe sie zwar nicht selbst gezählt, es sollen aber 241 Exemplare sein. Mir gefallen diese dekorativen Tudor-Ziegelschornsteine sehr, und sie sind ein wesentlicher Bestandteil dieses 1000-Zimmer-Hauses. In der Zeit der Tudors gewann Kohle als Heizmaterial zunehmend an Bedeutung. Während früher für die Holzbefeuerung meistens ein Loch in der Decke genügte, damit der Rauch abzog, musste man jetzt mit der Kohle andere Wege einschlagen, damit die Bewohner nicht an Rauchvergiftung zu Grunde gingen. So machte man aus der Not eine Tugend und setzte Schornsteine, meist mehrere zusammengefasst, in dekorativer Form auf die Dächer. Einige Architekten verwendeten verschiedenfarbige Backsteine, andere wiederum gaben den Schornsteinen eine verdrillte Form; auf jeden Fall waren sie bzw. sind sie immer noch Schmuckstücke auf den Dächern herrschaftlicher Häuser. Da die Rauchabzüge Wind und Wetter besonders stark ausgesetzt sind, müssen sie natürlich auch häufig repariert werden. Auf Hampton Court hat wohl kaum einer der Original-Schornsteine überlebt, fast alle wurden im Laufe der Zeit ersetzt, wobei man versuchte, so viel Ziegel wie möglich wiederzuverwenden.

Ich habe hier einmal einige Beispiele für Schornsteine aus der Tudorzeit zusammengestellt:

Thornbury Castle in Gloucestershire.    © Copyright Neil Owen and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Thornbury Castle in Gloucestershire.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Neil Owen and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Ightham Mote in Kent.    © Copyright Oast House Archive and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Ightham Mote in Kent.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Oast House Archive and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Layer Marney Tower in Essex.    © Copyright Derek Voller and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Layer Marney Tower in Essex.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Derek Voller and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Holkham in Norfolk.    © Copyright Derek Voller and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Holkham in Norfolk.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Derek Voller and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

 

Published in: on 28. November 2014 at 02:00  Comments (4)  

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2014/11/28/i-love-tudor-chimneys/trackback/

RSS feed for comments on this post.

4 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Ja, die Schornsteine sind schon ‚works of art‘!

  2. Ich finde die auch toll!

  3. Hat dies auf DUNKELROT rebloggt und kommentierte:
    me too.

  4. […] meinem früheren Blogeintrag “I love…Tudor chimneys” zeigte ich u.a. auch ein Foto von den wunderschönen Tudor-Ziegelsteinschornsteinen des […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: