Das Oxford Bus Museum in Long Hanborough (Oxfordshire)

Der (bewachte!) Eingang zum Bus-Museum.    © Copyright Steve Daniels and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Der (streng bewachte!) Eingang zum Bus-Museum.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Steve Daniels and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

In der City von Oxford selbst hatte man sicher keinen Platz mehr gefunden, um dort ein Busmuseum einzurichten, und so zog man aufs Land nach Long Hanborough, dort gab es auf dem Bahnhofsgelände Möglichkeiten, um die kostbaren Vehikel sicher unterstellen zu können. Long Hanborough liegt südlich von Woodstock, am Rande des Blenheim Parks.

1985 wurde das Oxford Bus Museum ins Leben gerufen; es basiert auf einer Sammlung, die 1967 begann und die man kontinuierlich ausbaute. Gezeigt werden auf dem Museumsgelände Fahrzeuge, die in und um Oxford im Einsatz gewesen sind. 40 pferdegezogene und motorangetriebene Busse umfasst die Austellung, wobei der älteste, eine „double-deck horse-tram“, aus dem Jahr 1882 stammt.

Viele der später eingesetzten „richtigen“ Busse sind von der Firma AEC gebaut worden wie die aus den Regal- und Regent-Serien, die überwiegend in der City von Oxford fuhren. Diese Firma (Associated Equipment Company) baute bis zum Jahr 1979 in Southall in West-London Busse und Lastwagen. So war auch das erste Ausstellungsstück ein AEC-Bus aus der Regal-Serie mit dem Baujahr 1949; später folgten noch ältere Exemplare.

Am jeweils 1. und 3. Sonntag der Monate April bis Oktober werden kostenlose Rundfahrten mit einigen der alten Busse angeboten; „weather and buses permitting“ heißt es da, man möchte ja seine Schätzchen nicht extrem schlechten Wetter aussetzen und möglicherweise springt der eine oder andere Bus auch nicht an.

Seit 2004 wurde auf dem Gelände des Bus-Museums auch das Morris Motor Museum eingerichtet; die Firma Morris Motors Limited war in Cowley bei Oxford ansässig. Aber das ist schon wieder ein eigenes Thema für meinen Blog.

Dieser Film gibt einen schönen Überblick über das Museum.

Eine Bemerkung am Rande: Hier zum Bahnhof von Long Hanborough wurden am 30. Januar 1965 die sterblichen Überreste von Sir Winston Churchill gebracht, der seine letzte Ruhestätte auf dem Kirchhof von St Martin’s im Nachbarort Bladon fand (ich berichtete in meinem Blog darüber).

Oxford Bus Museum
Station Yard
Main Road
Long Hanborough
Witney
Oxfordshire
OX29 8LA

Einer der AEC-Busse im Museum.    © Copyright Paul Shreeve and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Einer der AEC-Busse im Museum.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Paul Shreeve and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Zwei weitere AEC-Raritäten. Author: Christian Guthier. This file is licensed under the Creative Commons Attribution 2.0 Generic license.

Zwei weitere AEC-Raritäten.
Author: Christian Guthier.
This file is licensed under the Creative Commons Attribution 2.0 Generic license.

Published in: on 11. Dezember 2014 at 02:00  Schreibe einen Kommentar  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2014/12/11/das-oxford-bus-museum-in-long-hanborough-oxfordshire/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: