Famous Graves – Lord Byrons Hund Boatswain in der Newstead Abbey

Boatswains letzte Ruhestätte in Newstaed Abbey.    © Copyright Trevor Rickard and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Boatswains letzte Ruhestätte in Newstead Abbey.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Trevor Rickard and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Lord George Gordon Noel Byron (1788-1824), Dichter, Freiheitskämpfer und Liebling der Frauen, liebte Tiere; ob es sich nun um Affen, Pferde, Katzen handelte, der Lord besaß mehrere davon. Auch ein Bär, ein Fuchs und ein Papagei waren einmal in seiner Obhut. Aber sein größter Liebling war sein Neufundländer, dem er den Namen Boatswain, also Bootsmann, gab. Der Hund wurde 1803 geboren und er verendete jämmerlich an Tollwut, die damals in England weit verbreitet war und an der zahlreiche Menschen und Tiere starben. Lord Byron war sich wohl nicht bewusst, woran sein Hund erkrankt war, denn es bestand durchaus die Gefahr, dass er von Boatswain gebissen werden und selbst erkranken konnte. Vielleicht war es ihm auch egal, denn er pflegte seinen geliebten Freund bis zum bitteren Ende.

In Gedenken an Boatswain ließ Byron auf dem Familiensitz Newstead Abbey in Nottinghamshire ein Denkmal für den Hund bauen, unter dem er beigesetzt wurde. Der Anfang der Grabinschrift, die von Byrons Freund John Cam Hobhouse entworfen wurde, lautet:

„Near this Spot
are deposited the Remains of one
who possessed Beauty without Vanity,
Strength without Insolence,
Courage without Ferocity,
and all the virtues of Man without his Vices.

This praise, which would be unmeaning Flattery
if inscribed over human Ashes,
is but a just tribute to the Memory of
Boatswain, a Dog
who was born in Newfoundland May 1803
and died at Newstead Nov. 18th, 1808″

Hier ist das komplette Gedicht „Epitaph to a Dog“, vorgelesen.

In seinem Testament legte Byron fest, dass er zusammen mit seinem Hund beerdigt werden wollte. Dazu kam es aber nicht, denn die Abbey gehörte zum Zeitpunkt seines Todes im Jahre 1824 einem neuen Besitzer und so wurde er ganz in der Nähe im Familiengewölbe der Byrons in St. Mary Magdalene in Hucknall (Nottinghamshire) beigesetzt; ich berichtete in meinem Blog darüber.

Eine kleine Kuriosität am Rande: Lord Byron hatte unzählige Geliebte und weibliche Fans, die ihm in ihren Briefen abgeschnittene Locken von sich mitschickten. Der Dichter revanchierte sich und schickte den Damen ebenfalls Locken, nur sagte er nicht, dass es nicht seine, sondern die seines Hundes Boatswain waren…

Published in: on 20. Dezember 2014 at 02:00  Comments (2)  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2014/12/20/famous-graves-lord-byrons-hund-boatswain-in-der-newstead-abbey/trackback/

RSS feed for comments on this post.

2 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Vgl. das Epitaph auf den Tod Byrons in Goethes Faust: Laß mich im düstern Reich / Mutter, mich nicht allein…

    „Nicht allein! – wo du auch weilest,
    Denn wir glauben dich zu kennen;
    Ach! wenn du dem Tag enteilest,
    Wird kein Herz von dir sich trennen.
    Wüßten wir doch kaum zu klagen,
    Neidend singen wir dein Los:
    Dir in klar- und trüben Tagen
    Lied und Mut war schön und groß.

    Ach! zum Erdenglück geboren,
    Hoher Ahnen, großer Kraft,
    Leider früh dir selbst verloren,
    Jugendblüte weggerafft!
    Scharfer Blick, die Welt zu schauen,
    Mitsinn jedem Herzensdrang,
    Liebesglut der besten Frauen
    Und ein eigenster Gesang.

    Doch du ranntest unaufhaltsam
    Frei ins willenlose Netz,
    So entzweitest du gewaltsam
    Dich mit Sitte, mit Gesetz;
    Doch zuletzt das höchste Sinnen
    Gab dem reinen Mut Gewicht,
    Wolltest Herrliches gewinnen,
    Aber es gelang dir nicht.

    Wem gelingt es? – Trübe Frage,
    Der das Schicksal sich vermummt,
    Wenn am unglückseligsten Tage
    Blutend alles Volk verstummt.
    Doch erfrischet neue Lieder,
    Steht nicht länger tief gebeugt:
    Denn der Boden zeugt sie wieder,
    Wie von je er sie gezeugt.“

  2. […] auch meinen Blogeintrag über die Gedenkstätte für Lord Byrons Hund […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: