Famous Graves – Ian Fleming in Sevenhampton (Wiltshire)

Ian Flemings Grabstein auf dem Friedhof von St James in Sevenhampton.    © Copyright Nicholas Mutton and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Ian Flemings Grabstein auf dem Friedhof von St James in Sevenhampton.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Nicholas Mutton and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Über das Mini-Dorf Sevenhampton in Wiltshire, nördlich von Swindon, gibt es wenig zu berichten, außer, dass sich hier einmal einer der berühmtesten Schriftsteller Englands niedergelassen hat, dessen Grabmal auf dem Kirchhof von St James zu finden ist. Ian Fleming, Schöpfer des Geheimagenten 007 James Bond, wohnte die letzten Jahre seines Lebens in Warneford Place, einem Herrenhaus in Sichtweite der Dorfkirche. In meinem gestrigen Blogeintrag erwähnte ich das Haus als Ziel eines Einbruchs der Johnson Gang. Fleming kaufte das heruntergekommene Anwesen Warneford Place im Jahr 1959 und baute es neu als Sevenhampton Place auf. Der Schriftsteller wollte eigentlich auf seinem Landsitz etwas kürzer treten und sich in das bescheidene Gemeindeleben von Sevenhampton einbringen, doch sein frühzeitiger Tod machte ihm einen Strich durch die Rechnung.

Am 12. August 2014 jährte sich Flemings Todestag zum fünfzigsten Male. Am 15. August 1964, drei Tage nach seinem Tod in Canterbury (Kent) wurde er auf dem Friedhof von St James beigesetzt. Den Riesenerfolg des Bond-Films „Goldfinger“, der einen Monat nach seinem Tod in die Kinos kam, sollte er nicht mehr miterleben.

Ian Fleming ist unter einem Obelisken begraben, der die lateinische Inschrift „Omnia perfunctus vitae praemia marces“ trägt, was soviel wie „Du rottest hier vor dich hin, nachdem du ein großartiges Leben gehabt hast“ bedeutet. Der Satz stammt von dem römischen Dichter Lukrez.
Das schon leicht verwitterte Grabmal trägt weiterhin Inschriften, die darauf hinweisen, dass auch Flemings Frau Ann Geraldine Mary Fleming und ihr gemeinsamer Sohn Caspar Robert Fleming hier begraben liegen.
Ann starb 1981; ihre Plakette auf dem Obelisken hat die Inschrift „There is none like her, none„, aus einem Gedicht von Alfred, Lord Tennyson entnommen.
Caspar nahm sich 1975 im Alter von 23 Jahren das Leben; seine Plakette trägt neben seinem Namen und seinen Lebensdaten den Zusatz „to cease upon the midnight with no pain„, ein Zitat aus John Keats‘ „Ode to a Nightingale“.  Für Caspar hatte Ian Fleming das Buch „Chitty Chitty Bang Bang“ geschrieben.

Die Beeerdigungsfeier für Ian Fleming fand im engsten Familien- und Freundeskreis in St James in Sevenhampton statt. Ein Memorial Service wurde in der Londoner Kirche St Bartholomew the Great abgehalten.

Die Dorfkirche steht an der rechten Seite vom Ortsausgang, wenn man in nordöstlicher Richtung zur B4000 fährt. Die private, durch ein Tor geschlossene Zufahrt zu Flemings früherem Haus liegt, ebenfalls an der rechten Seite, ca 200 Meter entfernt.

Das Buch zum Artikel:
Andrew Lycett: Ian Fleming. St Martin’s Press 2013. 496 Seiten. ISBN 978-1250037985.

St James in Sevenhampton (Wiltshire).    © Copyright Miss Steel and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

St James in Sevenhampton (Wiltshire).
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Miss Steel and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2015/01/24/famous-graves-ian-fleming-in-sevenhampton-wiltshire/trackback/

RSS feed for comments on this post.

One CommentHinterlasse einen Kommentar

  1. […] Was ist jetzt das Besondere an der Tavern? Goldfinger ist sicher jedem bekannt als James Bond-Roman von Ian Fleming, 1959 erschienen, und als Spielfilm aus dem Jahr 1964 mit Sean Connery als James Bond und Gert Fröbe als Auric Goldfinger (hier ist der Trailer). Der geistige Vater von 007, besagter Ian Fleming, wohnte im Nachbardorf von Highworth, in Sevenhampton in seinem Haus Warneford Place und wurde 1964 auf dem Kirchhof von St James beerdigt (ich berichtete in meinem Blog darüber). […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: