The Olympic Suite im White Swan Hotel in Alnwick (Northumberland) – Speisen wie an Bord eines Luxusliners

The White Swan Hotel in Alnwick (Northumberland).    © Copyright Graham Horn and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

The White Swan Hotel in Alnwick (Northumberland).
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Graham Horn and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Wer gern einmal so speisen möchte wie man es auf den großen Luxuslinern Anfang des 20. Jahrhunderts tat, der sollte sich nach Alnwick in Northumberland begeben. Auf halbem Weg zwischen Newcastle-upon-Tyne und der schottischen Grenze liegt die Kleinstadt an der A1, die vor allem durch das Alnwick Castle (ich berichtete in meinem Blog darüber) bekannt ist. Mitten im Stadtzentrum liegt die 300 Jahre alte Kutschenstation The White Swan Hotel. Der berühmte Architekt Anthony Salvin, der Mitte des 19. Jahrhunderts gerade im Auftrag des Dukes of Northumberland Alnwick Castle umbaute, machte sich auch gleich an einen Umbau des White Swans, der sich noch heute über die sehr schöne Fassade aus dieser Zeit freuen kann.

Eine Besonderheit des Hotels ist sein eindrucksvolles Restaurant, das sich Olympic Suite nennt, benannt nach dem Schwesterschiff der Titanic, der RMS Olympic. 1911 startete das Schiff zu seiner Jungfernfahrt von Southampton nach New York, unter dem Kommando von Kapitän Edward John Smith, der im Jahr darauf an Bord der Titanic untergehen sollte. Nach einer vierjährigen Unterbrechung, während der die Olympic als Truppentransportschiff im Ersten Weltkrieg  diente, wurde das Schiff der White Star Line wieder im Transatlantikverkehr eingesetzt. Am 12. April 1935 beendete die Olympic im Hafen von Southampton ihre letzte und 257. Überquerung des Meeres und die Reederei stellte das Schiff  außer Dienst. Große Teile der Inneneinrichtung wurden auf Auktionen versteigert, und da kommt der damalige Besitzer des White Swan Hotels, Algernon Smart, ins Spiel, der am Interieur des Erste-Klasse-Salons interessiert war und die Holzvertäfelung, Teile der Freitreppe, Spiegel, Glasfenster und den Kamin ersteigerte. Smart war selbst mehrere Male an Bord des Schiffes gewesen und hatte den Luxus des Schiffes kennen und lieben gelernt. Da die Lounge in der Ersten Klasse identisch war mit der der Titanic gab das noch einen Extra-Kick. Die Drehtür, die einst zum Restaurant der First Class führte, wurde damals in den 1930er Jahren im Hoteleingang eingebaut und ist dort immer noch zu finden.

120 Gäste fasst die Olympic Suite des White Swans Hotels und wenn man hier diniert, fühlt man sich in die Tage der frühen Luxusliner zurückversetzt, ohne fürchten zu müssen, mit einem Eisberg zu kollidieren und unterzugehen.

Dieser Film zeigt weitere Details aus der Olympic Suite.

The White Swan Hotel
Bondgate
Alnwick
Northumberland NE66 1TD

   © Copyright Graham Horn and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Graham Horn and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Die Olympic Suite. User: Soerfm. This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 4.0 International licence.

Die Olympic Suite.
User: Soerfm.
This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 4.0 International licence.

Published in: on 2. März 2015 at 02:00  Schreibe einen Kommentar  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2015/03/02/the-olympic-suite-im-white-swan-hotel-in-alnwick-northumberland-speisen-wie-an-bord-eines-luxusliners/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: