Eric Clapton und seine enge Beziehung zu Ripley in Surrey

   © Copyright Alan Hunt and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Alan Hunt and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Eric Clapton, einer der ganz Großen in der Musikszene des 20. und 21. Jahrhunderts feierte vor wenigen Tagen, am 30. März, seinen 70. Geburtstag. Sein Leben begann am vorletzten Märztag im Jahr 1945 in Ripley in der Grafschaft Surrey, einem Dorf in der Nähe der Städte Guildford und Woking. 1 The Green lautete die Adresse des Hauses seiner Großeltern, in dem Eric geboren wurde. Zeit seines Lebens blieb der weltberühmte Gitarrist mit seinem Heimatort eng verbunden.

Hier auf dem Kirchhof von St Mary Magdalene beerdigte er seinen Sohn Conor, der im Alter von vier Jahren aus dem 53. Stock eines New Yorker Hochhauses stürzte. Eric Clapton war von dem Tod seines Kindes schwer erschüttert und schrieb daraufhin das Lied „Tears in Heaven„, in dem er versuchte, seinen Schmerz zu verarbeiten. „Conor Clapton 1986-1991 Beloved Son Sweet child of infinite beauty you will live in our hearts forever“ steht auf dem Grabstein geschrieben.

Am Neujahrstag des Jahres 2002 heiratete Eric Clapton in der Kirche St Mary Magdalene Melia McEnery, mit der er eine sechs Monate alte Tochter, Julie Rose, hatte. Vor der Zeremonie ließ er noch das Baby und seine 16 Jahre alte Tochter Ruth, die er aus einer anderen Beziehung hatte, vom Vikar Christopher Elson taufen, der schon seinen Sohn beerdigt hatte. Die Kirche an der High Street von Ripley, zu der Eric Clapton eine enge Beziehung hat, ist nur wenige Gehminuten von seinem Geburtshaus entfernt.
Ob wohl Eric Clapton in dem Laden Ripley Guitars, ebenfalls an der High Street gelegen, einige seiner Gitarren gekauft hat?

Eric Clapton wohnt nicht allzu weit von Ripley entfernt, in Ewhurst, wo er 1969 Hurtwood Edge kaufte, ein in italienischem Stil gebautes Haus aus dem Jahre 1910. Hier leben auch Claptons Musikerkollegen Mike Rutherford von Genesis, Gary Brooker von Procul Harum und Kenny Jones von The Who. Ewhurst liegt an der B2127 mitten im ländlichen Surrey.

St Mary Magdalen in Ripley (Surrey).    © Copyright Richard Rogerson and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

St Mary Magdalen in Ripley (Surrey).
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Richard Rogerson and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Ripley Guitars an der High Street in Ripley.    © Copyright Colin Smith and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Ripley Guitars an der High Street in Ripley.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Colin Smith and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Published in: on 4. April 2015 at 02:00  Schreibe einen Kommentar  
Tags: ,

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2015/04/04/eric-clapton-und-seine-enge-beziehung-zu-ripley-in-surrey/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: