Die Hawkhurst Gang und ihre Versammlungsorte in Kent und Sussex

The Oak and Ivy in Hawkhurst (Kent).    © Copyright N Chadwick and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

The Oak and Ivy in Hawkhurst (Kent).
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright N Chadwick and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Sie trieb ihr Unwesen in der Zeit zwischen 1735 und 1749 in Kent und East Sussex: Die Hawkhurst Gang, eine üble Truppe von Schmugglern und Halsabschneidern, die ihren „Heimathafen“ in der Ortschaft Hawkhurst in Kent hatte und aus etwa 500 Mitgliedern bestand. Stellte sich ihnen jemand entgegen, so wurde er entweder umgebracht oder nach Frankreich „exportiert“ und dort dem damaligen Kriegsgegner zum Fraß vorgeworfen.

Die Hawkhurst Gang hatte einige Versammlungsorte, meist in Gasthöfen, in denen die Schmuggler ihre finsteren Pläne ausheckten. Einer davon war der Oak and Ivy Inn, ihre Basisstation in Hawkhurst (Kent), der noch heute an der A268, der Rye Road, liegt. Ein uriger, gemütlicher Pub aus dem 15. Jahrhundert, hier im Film zu sehen.

Im nahegelegenen Goudhurst terrorisierte die Gang die Dorfbevölkerung; im Dorfteich versteckte sie ihre geschmuggelten Rumfässer (der Teich existiert immer noch, direkt an der Hauptdurchfahrtsstraße der West Road) und ihr Lieblingsaufenthaltsort war The Star & Eagle Inn neben der Kirche, heute ein sehr schönes Hotel. Die Bewohner von Goudhurst hatten die Nase voll von den Halunken, und sie organisierten eine Art Bürgerwehr, die Goudhurst Militia, um der Gang Einhalt zu gebieten. Ein gewisser George Sturt übernahm das Kommando, und er ließ aus Teilen des Kirchendaches Bleikugeln gießen und Verteidigungsgräben anlegen. Tatsächlich gelang es ihnen, die Schmuggler in die Flucht zu schlagen und läuteten damit das Ende der Hawkhurst Gang ein. Die Anführer Thomas Kingsmill und Arthur Gray wurden vor Gericht gestellt und zum Tode durch den Strick verurteilt.
Einen Besuch in Goudhurst in Kent kann ich sehr empfehlen, auch wenn es manchmal schwierig ist, hier einen Parkplatz zu finden. Eine Übernachtung im Star & Eagle Inn steht bei meinem nächsten Englandbesuch ganz oben auf meiner Prioritätenliste.

Über einen anderen Versammlungsort der Hawkhurst Gang, dem Mermaid Inn in Rye (East Sussex), habe ich in meinem Blog schon einmal berichtet. Ich übernachtete dreimal in diesem romantischen Hotel, auch in einigen der „Spukzimmer“. Die Schmuggler pflegten in dem alten Gasthaus zu trinken und wenn sie einmal plötzlich fliehen mussten, nutzten sie einen Tunnel, der zu einem anderen Gasthof führte, Ye Olde Bell Inn, den es heute auch noch gibt. Zimmer 19 im Mermaid Inn heißt The Hawkhurst Suite und möglicherweise nutzten die Schmuggler auch den Geheimgang in unserem Zimmer, Dr. Syn’s Room, der verborgen hinter einem Bücherschrank lag und zur Bar führte. Was dieses alte Fachwerkhaus alles erlebt haben mag? Die Hawkhurst Gang und ich können einen Aufenthalt hier sehr empfehlen!

The Star and Eagle in Goudhurst (Kent). Eigenes Foto.

The Star and Eagle in Goudhurst (Kent).
Eigenes Foto.

The Mermaid in Rye (East Sussex). Eigenes Foto.

The Mermaid in Rye (East Sussex).
Eigenes Foto.

The Old Bell in Rye (East Sussex). Eigenes Foto.

Ye  Olde Bell Inn in Rye (East Sussex).
Eigenes Foto.

 

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2015/04/08/die-hawkhurst-gang-und-ihre-versammlungsorte-in-kent-und-sussex/trackback/

RSS feed for comments on this post.

4 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Hach, wie klasse ist das denn. Als bekennender Freund der Inspektor Barnaby-Reihe könnte ich mir solche Geschichten dauern geben, solche Fotos dauernd ansehen. Obschon ich gar nichtmal direkt weiß, ob die Serie auch dort in der Region angesiedelt ist. Aber das ist England. Romantisch unromantisch, wie wir deiner Schilderung entnehmen;-)

    • Hallo David!
      Danke für Deinen Kommentar!! Die „Barnabys“ spielen ja in dem fiktiven Midsomer County, das in der Realität Buckinghamshire, Oxfordshire und manchmal auch Berkshire und Hertfordshire entspricht. Dort wurden jedenfalls die Dreharbeiten vorgenommen. Und es gibt in dieser Region zahlreiche Dörfer, die wirklich „romantisch“ aussehen; viele von ihnen habe ich in meinem Blog in der Kategorie „Midsomer Murders“ schon vorgestellt.
      Viele Grüße!
      Ingo

      • Na da werde
        ich doch mal stöbern! Besten Dank!

  2. Das Old Bell haben wir vor kurzem bei unserem Englandurlaub in Rye besucht und ist nur wärmstens zu empfehlen! Ach das Städtchen Rye ist einfach wundervoll und wir werden Rye wohl nicht zum letzten Mal besucht haben! Im Mai scheint uns eine sehr gute Zeit, dorthin zu reisen. Wir als Familie haben nur sehr gute Erfahrungen gemacht, mit Land, Leuten und dem Essen. Ehrlich gesagt, vermissen wir es jetzt schon. Rye ist wirklich noch sehr viel schöner, als auf den Fotos, ach, ich könnte gerade so weiter schwärmen…


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: