Das St Mary’s Hospital im Londoner Stadtteil Paddington – Hier erblickten viele Royals das Licht der Welt

Alle Verehrer des britischen Königshauses und die gesamte Boulevardpresse der Welt blicken zurzeit nach London, wo die Herzogin von Cambridge und ihr Mann Prinz William ihr zweites Kind erwarten. Heerscharen von Reportern werden wie schon bei der Geburt ihres ersten Kindes, Prince George Alexander Louis of Cambridge, das St Mary’s Hospital in der Praed Street im Londoner Stadtteil Paddington belagern, um die Nachricht von der Geburt in alle Erdteile weiterzuleiten und vielleicht sogar ein Bild der/des Neugeborenen zu erhaschen. Dieser Film zeigt den damaligen medialen Belagerungszustand.

Das imposante Krankenhausgebäude, in dem schon der Schauspieler Kiefer Sutherland und der Sänger Elvis Costello geboren wurden, in dem der berühmte Gerichtsmediziner Sir Bernard Spilsbury arbeitete und in dem Sir Alexander Fleming das Penicillin entdeckte, suchen die Royals gern auf, wenn es darum geht, Nachwuchs in die Welt zu setzen. Die beiden Prinzen William und Harry erblickten hier das Licht der Welt. Die beiden Kinder ihrer Tante, Anne, Princess Royal, Peter Phillips und Zara Phillips wurden 1977 respektive 1981 in St Mary’s geboren, und auch Prince und Princess Michael of Kent hatten zu den Krankenhausärzten Vertrauen und so kamen ihre beiden Kinder Lord Frederick Windsor und Lady Gabriella Windsor hier zur Welt.

Das 495-Betten-Haus wurde 1845 gegründet und steht nur ein paar Schritte vom Bahnhof Paddington Station entfernt.

Da Prinz William trotz der bevorstehenden Geburt nicht ständig in unmittelbarer Nähe seiner schwangeren Frau sein kann und er gerade ein Pilotentraining für Notfalleinsätze in Norwich (Norfolk) und Staverton (Gloucestershire) absolviert, wird er, wenn es soweit ist, auf dem schnellsten Wege nach London eskortiert werden. Sollte sich Catherine, Duchess of Cambridge, jedoch kurz vor der Geburt entscheiden, ihre Eltern in deren Wohnort Bucklebury in Berkshire zu besuchen oder sich zu ihrem Landsitz Anmer Hall in Norfolk zu begeben, so stehen zwei Krankenhäuser „Gewehr bei Fuß“, um die Geburt dort einzuleiten: Das Royal Berkshire Hospital in Reading und das Queen Elizabeth Hospital in King’s Lynn.

Das Royal Berkshire Hospital in Reading.    © Copyright Bill Nicholls and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Das Royal Berkshire Hospital in Reading.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Bill Nicholls and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Das Queen Elizabeth Hospitaln King's Lynn (Norfolk).    © Copyright Andy Parrett and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Das Queen Elizabeth Hospital in King’s Lynn (Norfolk).
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Andy Parrett and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2015/04/11/das-st-marys-hospital-im-londoner-statteile-paddington-hier-erblickten-viele-royals-das-licht-der-welt/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: