Village Signs – Melton Constable in Norfolk

   © Copyright Stephen McKay and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Stephen McKay and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Das Dorfschild von Melton Constable in Norfolk zeigt eine etwas altmodische Lokomotive und erinnert an die Eisenbahnvergangenheit dieses kleinen Dorfes, die das Leben der Menschen hier lange Zeit prägte. Die Midland and Great Northern Joint Railway, kurz M&GN, war hier beheimatet mit Werkstätten und Reparaturhallen, die den Einwohnern ihr Einkommen verschaffte. Noch heute liegen die Reihenhäuser, in denen die Eisenbahner wohnten, an der Briston Road, nicht sehr typisch für diesen Teil East Anglias. „The Crewe of Norfolk“ nannte man den Ort auch gern und verglich ihn mit der wesentlich größeren Eisenbahnstadt in Cheshire. Aber auch in Melton Constable schlug Dr. Beechings unerbittliche Axt zu, der die Linie, die man spöttisch „Muddle & Go Nowhere“ nannte, in der ersten Hälfte der 1960er Jahre schloss. Man kann sich unschwer vorstellen, was das für eine Auswirkung auf das Dorf hatte, das hauptsächlich von der Eisenbahn lebte.
Etwas wehmütig begrüßt nun das „Lokomotiven-Dorfschild“ die Autofahrer an der B1354 gleich am Ortseingang, wenn man sich von Westen her dem Dorf nähert. Der Zusatz „Burgh Parva“ weist daraufhin, dass es einmal einen kleinen Weiler mit diesem Namen gab, der zu Melton Constable gehörte, von dem heute nur noch eine Kirchenruine übriggeblieben ist.

Zu erwähnen ist noch, dass es im Ort ein eindrucksvolles Herrenhaus gibt, Melton Constable Hall,  mit einem von Capability Brown angelegten Park. Das im 17. Jahrhundert gebaute Haus durchlitt in den letzten Jahrzehnten schwierige Zeiten, es stand jahrelang leer, die Besitzer wechselten; aber der gegenwärtige Eigentümer ist dabei, die Hall wieder zum Leben zu erwecken. 1970 entdeckte ein Location Scout einer Filmproduktionsfirma das Haus, das für die Dreharbeiten des Films „The Go-Between“ (nach dem gleichnamigen Roman von Leslie Poles Hartley) verwendet wurde, in dem u.a. Julie Christie und Alan Bates mitspielten. In Deutschland lief der Film unter dem Titel „Der Mittler“ in den Kinos, der Übersetzungstitel des Romans lautete „Ein Sommer in Brandham Hall“ oder auch „The Go-Between“.
Hier ist der Trailer des Films.

   © Copyright Craig Tuck and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Craig Tuck and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2015/04/21/village-signs-melton-constable-in-norfolk/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: