Die Beatles, ihr Film „Help“ und The Antrobus Arms in Amesbury (Wiltshire)

The Antrobus Arms Hotel in der Church Street von Amesbury.    © Copyright Maigheach-gheal and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

The Antrobus Arms Hotel in der Church Street von Amesbury.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Maigheach-gheal and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

In der Church Street Nummer 15 in der Kleinstadt Amesbury (Wiltshire) liegt das Hotel The Antrobus Arms, das einmal drei Tage lang  im Scheinwerferlicht der Medien stand und es zehrt noch heute ein ganz klein wenig von diesem Ruhm, der mehrere Jahrzehnte zurückliegt. Es begann am 2. Mai 1965 um exakt 23.20 Uhr, als die Beatles im Hotel eincheckten und endete am Nachmittag des 6. Mai, als die Fab Four Amesbury wieder verließen. Sie kamen hierher, weil es die Dreharbeiten für ihren Film „Help!“ erforderten, der in Deutschland in den Kinos als „Hi-Hi-Hilfe!“ lief.

Regisseur Richard Lester drehte einige Szenen auf der Salisbury Plain, an deren Rand Amesbury liegt. Jeden Morgen wurden die Vier vom Hotel in das militärische Übungsgelände kutschiert, wo sie in einer Region, die Knighton Down heißt und zum Garnisonsort Larkhill gehört, zwischen explodierenden und brennenden Panzern hin und her rennen mussten. Es war ein unglaublich alberner Film (hier ist der Trailer), in dem es um einen Ring geht, den Ringo Starr trägt und den ihm fanatische Priester eines Ordens abjagen wollen. Ein paar Songs gaben die Beatles darin natürlich auch zum Besten. Nun, die Fans liebten „Help!“, aber die Beatles hätten damals alles machen können, ihre riesige Fangemeinde hätte alles toll gefunden.

Amesbury und The Antrobus Arms befanden sich in jenen Tagen im Mai 1965 in einem Belagerungszustand; erst als die Beatles den Ort verließen, kehrte langsam wieder Ruhe ein.
In Erinnerung an den Kurzbesuch der Fab Four hat man im Hotel eine Beatles Suite eingerichtet, deren Wände mit Fotos, Zeitungsausschnitten usw. von John, George, Paul und Ringo zugepflastert sind. Ein Wallfahrtsort für alle, die noch immer von den Boys aus Liverpool begeistert sind. Hier ist ein Film über die Suite.

Amesbury, über dessen „Ancestor“ ich in meinem Blog einmal berichtete, ist nur 2-3 Kilometer von Stonehenge entfernt und profitiert von den Touristenscharen, die sich tagein, tagaus über dieses steinerne Monument ergießen.

22 Jahre später zogen noch einmal Kamerateams in das Hotel ein, als einige Szenen für den Film „Nemesis“ (dt. „Das Schicksal in Person“) der „Miss Marple„-Serie mit Joan Hickson in der Hauptrolle hier gedreht wurden.

Hier in Knighton Down drehten die Beatles ihren Film "Help!".    © Copyright Andrew Smith and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Hier in Knighton Down drehten die Beatles ihren Film „Help!“.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Andrew Smith and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2015/05/25/die-beatles-ihr-film-help-und-the-antrobus-arms-in-amesbury-wiltshire/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: