Wessex – Der geliebte (und gefürchtete) Foxterrier des Schriftstellers Thomas Hardy

Max Gate in Dorchester (Dorset): Hier residierte Wessex von 1913 bis 1926.    © Copyright Gary Rogers and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Max Gate in Dorchester (Dorset): Hier residierte Wessex von 1913 bis 1926.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Gary Rogers and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Der berühmte englische Schriftsteller Thomas Hardy (1840-1928) lebte über 40 Jahre lang in seinem Haus Max Gate in der Alington Avenue in Dorchester in Dorset (nicht zu verwechseln mit dem anderen Dorchester an der Themse, über das ich in meinem Blog schon mehrfach berichtete). Hier entstanden viele seiner Romane, die oft in der Grafschaft Wessex spielten.
Im Garten von Max Gate gibt es einen kleinen Tierfriedhof, auf dem Hardy seine Hunde und Katzen begraben hatte, darunter auch seinen Foxterrier, der den Namen Wessex trug. 1913 bekam Hardy den Hund von seiner Frau Florence geschenkt und anfangs mochte er ihn gar nicht. Doch das änderte sich bald und Wessex wurde zu einem „pampered dog“, der von seinem Herrchen nach Strich und Faden verwöhnt wurde. Der Foxterrier hatte es also im Hause Max Gate gut getroffen, doch trotzdem kehrte der kleine Kerl häufig seine wenig liebenswerten Seiten heraus, vor allem wenn Gäste anwesend waren. Da wurden durchaus schon mal Hosenbeine zerfetzt und in Beine gebissen, was der Schriftstellerkollege John Galsworthy am eigenen Leibe erfahren durfte.
Lady Cynthia Asquith, auch sie eine Schriftstellerin, die einmal zum Abendessen eingeladen war, war überhaupt nicht darüber amüsiert, als Wessex, statt sich unter dem Tisch aufzuhalten, quer über den gedeckten Tisch lief und der Dame jeden Bissen in den Mund zählte. Hardy selbst hatte damit offenbar kein Problem.

Wessex liebte Radios bzw. die Musik, die sie verbreiteten, und so soll Hardy oft früh morgens aufgestanden sein, um zum Vergnügen des Foxterriers das Radio einzuschalten. Eine besondere Beziehung hatte der Hund zu einem Mann, der häufig in Max Gate zu Gast war, zu T.E. Lawrence, besser bekannt als Lawrence of Arabia. Dessen Hosenbeine blieben ungeschoren und da wurde auch nicht gebissen (vielleicht brachte Lawrence ja immer ein Würstchen mit, wenn er zu Besuch kam).

Wessex starb 1926, und ich bin sicher, dass da der eine oder andere Hardy-Gast im Stillen erleichtert aufgeatmet hatte.

Max Gate gehört seit 1940 dem National Trust und ist für Besucher geöffnet. Wer möchte, kann Wessex im „pet cemetery“ einen Besuch abstatten.
Hardy hatte seinem geliebten Foxterrier nach dessen Ableben ein Gedicht gewidmet, das hier nachzulesen ist.

 

Published in: on 11. Juni 2015 at 02:00  Comments (7)  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2015/06/11/wessex-der-foxterrier-des-schriftstellers-thomas-hardy/trackback/

RSS feed for comments on this post.

7 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Eine spektakuläre Neuverfilmung von Thomas Hardys bekanntestem Roman „Far From The Madding Crowd“ unter der Leitung des dänischen Regisseurs Thomas Vinterberg kommt dieser Tage in die deutschsprachigen Kinos. Während zweier Wochen wurden Aussen- und Innenaufnahmen zum Film auf dem berühmten und stilvollen Landsitz Claydon House in Buckinghamshire gedreht. Ein absolutes Muss für jeden England-Fan!!

    • Wie lautet denn der deutsche Titel?

      • Von Hardys Gedicht „Wessex“? Kann ich Moment nicht ermitteln, da ich keine Gedichtsammlung besitze und online kann ich da auf die Schnelle auch nichts herausbekommen. Falls doch, melde ich mich.

      • Ich meinte von dem Film.

      • „Am grünen Rand der Welt“.

      • Danke!

    • Herzlichen Dank für den Filmtipp!!


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: