John Penn’s Bath beim Pennsylvania Castle auf der Isle of Portland (Dorset)

Die Ruinen von John Penn's Bath.    © Copyright Simon Palmer and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Die Ruinen von John Penn’s Bath.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Simon Palmer and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Auf der Isle of Portland in Dorset, dort, wo der berühmte Portland Stone abgebaut wird, gibt es eine Burg mit dem für England eher untypischen Namen Pennsylvania Castle. Die im Gothic Revival-Stil im Jahr 1800 fertiggestellte Burg liegt direkt oberhalb des South West Coast Paths und wurde von John Penn (1760-1834) in Auftrag gegeben. John Penn ist der Enkel von William Penn, dem Gründer von Pennsylvania in den USA; daher der Name der Burg.

John Penn lebte in den 1780er Jahren in der nach seinem Großvater benannten Province of Pennsylvania, die sich 1787 der Union anschloss. Er ging nach England zurück, wurde High Sheriff of Buckinghamshire und 1805 Gouverneur der Isle of Portland.

Nachdem John Penn also in seine neuerbaute Burg eingezogen war, entdeckte er, wie viele seiner damaligen Zeitgenossen wie z.B. auch König Georg III., seine Vorliebe für das Baden im Meer, denn dem Salzwasser wurden Heilkräfte zugesprochen. Allerdings gab es da ein kleines Problem: Das Pennsylvania Castle lag zwar direkt an der Küste, aber der Weg von der Burg oben bis zum Strand unten war doch sehr beschwerlich. Da kam er auf die glorreiche Idee, auf der Hälfte der Strecke ein Felsenbad bauen zu lassen, das jedesmal mit Meerwasser gefüllt wurde, wenn es ihm nach einem erfrischenden Bad gelüstete. Die armen Burgbediensteten mussten dann mit Eimern das Wasser aus dem Meer schöpfen und es die Anhöhe hinauftragen. Das gehörte mit Sicherheit nicht zu ihren Lieblingsbeschäftigungen.

John Penn sollte sich allerdings nicht allzulange an seinem schönen Felsenbad erfreuen, denn es stand auf Common Land; und da er sich bei der Bevölkerung der Isle of Portland durch mehrere Maßnahmen unbeliebt gemacht hatte, bestand man darauf, dass er für die Nutzung des Bades zahlen musste. Die Höhe der festgesetzten Nutzungsgebühren verdarb Penn die Lust an weiteren Meerwasserbädern; die mühselige Schlepperei für die Burgdiener hatte ein Ende. John Penn’s Bath verfiel und die Natur ergriff wieder Besitz davon.

Der Zugang heute ist nicht ganz ungefährlich und erfolgt über den Friedhof der St Andrew’s Church oder über die Gärten des Pennsylvania Castles, das in Privatbesitz ist und das man nicht besichtigen kann.
Die Burg, die eine Zeit lang als Hotel geführt wurde, steht heute für Hochzeiten und Tagungen zur Verfügung oder man kann sie komplett als Feriendomizil mieten. Man erreicht die Burg von Weymouth aus über die A354, die südlich von Easton erst zur Wakeham Road und dann zur Pennsylvania Road wird.

Das Pennsylvania Castle.    © Copyright Mike Smith and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Das Pennsylvania Castle.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Mike Smith and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2015/07/28/john-penns-bath-beim-pennsylvania-castle-auf-der-isle-of-portland-dorset/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: