Das Whip-Ma-Whop-Ma-Gate – Yorks kürzeste Straße mit dem längsten Namen

St Crux Parish Hall an der Straße . Die Plakette ist unter dem Fenster zu sehen.    © Copyright Chris Downer and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

St Crux Parish Hall an der Straße Whip-Ma-Whop-Ma-Gate. Die Plakette ist unter dem Fenster zu sehen.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Chris Downer and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence

Über York, einer meiner Lieblingsstädte in England, habe ich in meinem Blog schon häufig geschrieben. Sehr zu empfehlen ist ein Rundgang auf den Überresten der Stadtmauer, in die vier Eingangstore, „Bars“ genannt, eingelassen sind: Bootham Bar, Monk Bar, Walmgate Bar und Micklegate Bar. Viele Straßennamen  in York führen den Zusatz „-gate“, von denen wohl die  bekanntesten Stonegate, Godramgate und Petergate sind, die alle im Dunstkreis des Münsters zu finden sind.

Eine weniger bekannte Straße ist Whip-Ma-Whop-Ma-Gate, nur 20 Meter lang und damit die kürzeste Straße in der Stadt, die aber gleichzeitig den längsten Namen hat. Eigentlich ist das nur so eine Art Wurmfortsatz des Colliergates und wenn man nicht mit offenen Augen durch die Stadt geht, merkt man gar nicht, dass  man vom Colliergate in das Whip-Ma-Whop-Ma-Gate übergewechselt ist. Das Mini-Sträßchen endet dort, wo The Stonebow und Pavement aufeinandertreffen.

Wie kommt nun dieser merkwürdige Name zustande? Eine an der St Crux Parish Hall angebrachte Plakette gibt Auskunft:
The shortest street in York. Known in 1505 as Whitnourwhatnourgate (and meaning „what a street!“) it was changed later into its present name„. Da muss wohl Anfang des 16. Jahrhunderts der Straßennamengeber eine gehörige Portion Humor gehabt haben. Doch wie so oft gibt es auch hier andere Theorien wie die Straße zu ihrem Namen kam. Eine davon besagt, dass es früher üblich war, Verbrecher dadurch zu bestrafen, dass man sie durch die Straßen Yorks trieb und sie dabei peitschte („whip“). Diese Prozedur endete in der Church of St Crux, die 1887 abgerissen wurde und auf der man die St Crux Parish Hall erbaute, die heute von Wohltätigkeitsorganisationen als Café genutzt wird. Dieses kleine Gebäude steht zwischen der Touristenstraße The Shambles und dem Whip-Ma-Whop-Ma-Gate.

Theorie Nummer 2: An dieser Stelle stand früher ein Pranger, an dem Gesetzesbrecher und andere Menschen ausgepeitscht wurden.

Eine weitere Theorie wie es zu dem Namen kam: Mit Hunden ging man im Mittelalter oft nicht sehr fürsorglich um, und so soll man alle Hunde, die sich in der Straße aufhielten, mit einer Peitsche vertrieben haben.

Was jetzt auch immer richtig sein mag, wer York besucht, sollte, bevor er in die Shambles einbiegt, einmal einen kurzen Blick auf diese kurze Straße mit dem langen Namen werfen. Hier ist ein Film über die Straße.

Der in York lebende Schriftsteller Martyn Clayton hat 2010 einen Roman veröffentlicht, dem er den Titel „Whip-Ma-Whop-Ma“ gegeben hat, in dem das Straßenschild mit dem auffälligen Namen gestohlen wird.

 

Published in: on 1. August 2015 at 02:00  Comments (1)  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2015/08/01/das-whip-ma-whop-ma-gate-yorks-kuerzeste-strasse-mit-dem-laengsten-namen/trackback/

RSS feed for comments on this post.

One CommentHinterlasse einen Kommentar

  1. Hallo Ingo,
    dasind wir also nicht mit offenen Augen durch York gegangen, denn diesen Strassennamen haben wir verpasst.Aber ansonsten viel Schoenes und Interessantes gesehen.
    Hab’s cfein,
    Pit


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: