Die Bold Street in Liverpool – Gibt es in dieser Straße eine Zeitverwerfung?

Die Bold Street.   © Copyright Mike Pennington and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Die Bold Street.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Mike Pennington and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Die Bold Street im Zentrum der Stadt Liverpool wurde früher einmal die „Bond Street des Nordens“ genannt, in Anspielung auf die edlen Läden in der Straße in London. Heute finden wir hier überwiegend die gleichen Kettenläden wie in jeder anderen Stadt Englands. Das hervorstechendste Gebäude ist The Lyceum, eine ehemalige Bibliothek, in dem später ein Gentlemen’s Club untergebracht war.

Doch die Straße hat offensichtlich auch etwas Mysteriöses und Geheimnisvolles an sich, denn immer wieder erzählten Menschen davon, dass sie von einer Sekunde auf die andere in eine andere Zeitepoche versetzt worden sind. Klingt verrückt, doch diese Berichte kommen nicht von Männern und Frauen, die in einem Pub einige Pints zuviel getrunken haben, sondern von bodenständigen Menschen, die eher nicht zu Fantastereien neigen. Die Berichte dieser „Zeitreisenden“ klingen alle ähnlich; sie wurden nicht Jahrhunderte zurückversetzt, sondern in die 1950er und 1960er Jahre. Gibt es hier in der Einkaufsstraße Bold Street in der Beatles-Stadt Liverpool tatsächlich eine Zeitschleife, die hin und wieder Shopper plötzlich in frühere Zeiten versetzt?

Im Jahre 1996 ging ein Ehepaar in der Bold Street einkaufen. Die Ehefrau ging schon einmal in die Buchhandlung Dillons (heute Waterstones), während der Ehemann ein anderes Geschäft aufsuchte. Als er dort herauskam und auch in die Buchhandlung gehen wollte, sah er statt Dillons einen Laden über dessen Eingang die Worte Cripps standen, in dem Damenbekleidung, Handtaschen und Schuhe verkauft wurden. Ein altertümlicher Lieferwagen fuhr hupend an ihm vorbei, auf dessen Seite die Worte Cardin’s geschrieben waren; auch die anderen Autos auf der Straße schienen aus den 1950er und 1960er Jahren zu stammen. Die Passanten trugen Kleidung wie wir sie heute kaum noch kennen. Der Mann traf vor dem Cripps genannten Geschäft auf eine andere, modern gekleidete Frau, die ebenfalls verwirrt in das Schaufenster starrte und ihm gegenüber äußerte „Ich dachte, hier werden Bücher verkauft“. Der Mann betrat den Laden und fand sich plötzlich wieder in der Gegenwart; er traf seine Frau, die in den Büchern von Dillons stöberte – die kurze Zeitreise war vorbei.
Übrigens: Cripps war ein Laden, der damals an der exakt gleichen Stelle Damenbekleidung und Accessoires verkaufte; Cardins’s war eine Firma in Liverpool, die Lieferwagen mit der entsprechenden Aufschrift besaß. Der Mann, der diese erstaunliche Erfahrung gemacht hatte, war ein ehemaliger Polizist.

Geschichten dieser Art aus der Bold Street gibt es mehrere; einige haben sich, wie in der eben geschilderten, in der Nähe der jetzigen Buchhandlung Waterstones ereignet, am Ende der Straße, gegenüber vom Lyceum.

Dieser Film erzählt die Geschichte noch einmal nach.

Der Sänger Eugene McGuinness hat der Bold Street einen Song gewidmet, der hier im Rahmen der Black Cab Sessions zu hören ist.

Published in: on 17. September 2015 at 02:00  Schreibe einen Kommentar  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2015/09/17/die-bold-street-in-liverpool-gibt-es-in-dieser-strasse-eine-zeitverwerfung/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: