The Grey Lady in Rufford Old Hall (Lancashire)

The Great Hall von Rufford Old Hall.   © Copyright Jeff Buck and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

The Great Hall von Rufford Old Hall.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Jeff Buck and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Die Zahl der Burgen, Schlösser, Herrenhäuser in England, die keinen Hausgeist zu ihren Bewohnern zählen, ist wahrscheinlich deutlich höher als die der gespensterfreien Stately Homes. Bei meinen Besuchen in diesen historischen Stätten kam ich immer wieder ins Gespräch mit den freundlichen Damen und Herren (meistens waren es ältere Damen), die in den einzelnen Räumen der Häuser Aufsicht führten und Fragen beantworteten. Einige von ihnen gaben bereitwillig Auskunft über die Hausgeister, und ich kann mich an ein Haus erinnern, da erzählte mir eine der Damen, dass das Personal in der dunklen Jahreszeit nach der Schließung um 17 Uhr sich nur noch ungern darin aufhielt und dass sie ihre abschließenden Rundgänge nie allein machten.

Auch Rufford Old Hall, am nördlichen Rand des Dorfes Rufford (Lancashire) an der A59 gelegen, kann sich über einen Mangel an Hausgeistern nicht beklagen. Die Familie Hesketh war seit dem 15. Jahrhundert Eigentümerin des Gebäudes, bis es 1936 in den Besitz des National Trusts überging. Die sehenswerte Great Hall ist der älteste, noch erhalten gebliebene Teil des Komplexes, in dem einmal William Shakespeare mit einer Theatertruppe aufgetreten sein soll, was allerdings fraglich ist.

Zu den Geistern von Rufford Old Hall zählt Königin Elizabeth I, die mehrmals im Esszimer gesichtet worden sein soll, ein Herr in elisabethanischer Kleidung und die Grey Lady. Bei letzterer handelt es sich um Elizabeth Hesketh, die zur Zeit des Bürgerkrieges in dem Haus lebte und über die eine tragische Geschichte kursiert:

Am Tage ihrer Hochzeit in der Old Hall wurde ihr Mann, ein Soldat, vom üppigen Mahl wegberufen, um gegen die Schotten in den Kampf zu ziehen, die die Grenze nach England überschritten hatten und sich auf dem Weg nach Süden befanden. So hatte sich die arme Elizabeth ihre Hochzeit nicht vorgestellt, und so wartete sie auf die Rückkehr ihres Mannes. Die Tage vergingen, die Botschaft über den Sieg gegen die Schotten erreichte Rufford Old Hall, aber ihr Mann kam nicht zurück. Monatelang ließ Elizabeth Hesketh die Auffahrt zur Hall nicht aus den Augen, aber ihr Warten war vergebens: Sie sollte ihren Mann nie wiedersehen. Die junge Frau war nur noch ein Schatten ihrer selbst, sie aß und trank nicht mehr und siechte dahin und kurz bevor sie starb, gab sie den Schwur ab, dass sie Rufford Old Hall niemals verlassen würde, bis ihr Ehemann zurückkehrt. Und so zieht Elizabeth Heskell in Form eines Geistes noch immer durch die Räumlichkeiten des alten Hauses; auch auf der Zufahrt und an der A59 will man sie schon gesehen haben.

Wer sich selbst einmal auf die Suche nach Elizabeth Haskell machen möchte, Rufford Old Hall ist zu besichtigen; hier sind die Öffnungszeiten. Wer sich dagegen die Geisterjagd lieber von zuhause aus auf dem Bildschirm ansehen will: Die TV-Crew von „Most Haunted“ des Senders Living TV war hier in Lancashire zu Gast und drehte einen Film darüber; Teil 1 ist hier zu sehen.

Dieser Film zeigt Außen- und Innenaufnahmen der Old Hall.

Die Great Hall von innen.   © Copyright Jeff Buck and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Die Great Hall von innen.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Jeff Buck and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Hier an der A59 geht es zur Old Hall ab; manche Autofahrer behaupten den Geist von Elizabeth Heskell an dieser Stelle gesehen zu haben.   © Copyright Colin Pyle and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Hier an der A59 geht es zur Old Hall ab; manche Autofahrer behaupten, den Geist von Elizabeth Heskell an dieser Stelle gesehen zu haben.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Colin Pyle and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

 

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2015/09/24/the-grey-lady-in-rufford-old-hall-lancashire/trackback/

RSS feed for comments on this post.

One CommentHinterlasse einen Kommentar

  1. Ein sehr schönes Haus.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: