Sam Larner – The Singing Fisherman aus Winterton-on-Sea von der Küste Norfolks

Winterton-on-Sea (Norfolk).   © Copyright Andy Jamieson and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Winterton-on-Sea (Norfolk).
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Andy Jamieson and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Vor einiger Zeit schrieb ich in meinem Blog über Alan Smethurst, den Singing Postman aus Norfolk, der mit einer seiner Platten sogar den Beatles in den Hitparaden Englands Konkurrenz machte. Dieses Phänomen gelang Sam Larner, ebenfalls aus Norfolk, zwar nicht, aber wer kann schon von sich behaupten, im Alter von 78 Jahren ins Musikbusiness eingestiegen zu sein?

Sam Larner wurde 1878 in Winterton-on-Sea an der Ostküste Norfolks geboren, einem Ort, dessen Männer zum größten Teil ihren Lebensunterhalt als Fischer verdienten. Viele andere Möglichkeiten gab es damals in dieser Region nicht. „For me and my brothers that was either sea oder gaol“, sagte Sam Larner später einmal. Im Alter von vierzehn Jahren fuhr Sam erstmals zur See und dem Beruf des Fischers sollte er mehrere Jahrzehnte lang nachgehen. Winterton-on-Sea war sein ganzes langes Leben lang sein Heimathafen.

Was machen Fischer, wenn sie von anstrengenden Tagen auf dem Meer nach Hause zurückkehren? Na klar, sie gehen in den Pub. Das waren zu Sams Zeiten The Three Mariners und The Fishermans Return in Winterton-on-Sea. Das erstgenannte Gasthaus gibt es schon lange nicht mehr, wogegen das zweite noch existiert. Ich weiß nicht, welche Biersorten damals angeboten wurden, heute kann man im Fishermans Return u.a. Adnams Regatta und Woodforde’s Wherry zu sich nehmen.
Je mehr Bier die heimgekehrten Fischer tranken, umso sangesfreudiger wurden sie auch, und da tat sich Sam Larner besonders hervor. Gern schmetterte er Lieder wie „Cruising Round Yarmouth„, „The Ghost Ship“ und „The Dogger Bank„, in denen es um das raue Leben auf hoher See ging.

1956 machte ein Produzent von BBC Birmingham, Philip Donnellan, eine Tour durch England, um Tonbandaufzeichnungen mit Arbeitern in unterschiedlichen Berufen aufzunehmen, und da traf er zufällig in Winterton-on-Sea auf Sam Larner. Als er von seinen Sangeskünsten erfuhr, nahm er im Jahr darauf 25 seiner Lieder auf und ließ ihn in zwei seiner Radioshows auftreten. Als der Folksänger und Plattenproduzent Ewan McColl von Sam hörte, machte er sich gemeinsam mit der Liedermacherin Peggy Seeger auf den Weg nach Winterton-on-Sea, wo er sich viele Stunden lang mit dem fast achtzigjährigen Fischer unterhielt, Interviews mitschnitt und natürlich jede Menge Lieder aufnahm. Aus diesem Material entstand schließlich die erste LP des Singing Fisherman, die den Titel „Now is the Time for Fishing“ trug; darauf waren 19 Songs zu hören, plus Geschichten, erzählt von Sam Larner. Noch heute ist eine CD mit diesen Aufnahmen im Handel erhältlich. Sam hatte noch mehrere Auftritte im Radio, bei denen er seine Fähigkeiten als Sänger unter Beweis stellte.
Am 11. September 1965 starb er in Winterton-on-Sea, dort, wo er sein ganzes Leben zugebracht hatte. An seinem Haus am Bulmer Lane brachte man 2008 eine blaue Plakette an. Kürzlich war sein 50. Todestag, und ich kann mir vorstellen, dass man Sam Larner in Winterton-on-Sea so schnell nicht vergisst.

Hier ist er mit „The Lofty Tall Ship“ und hier mit „Merry Month of May“ zu hören.

Hier, im Fisherman's Return, schmetterte Sam Larner einst seine Lieder.   © Copyright Suse and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Hier, im Fisherman’s Return, schmetterte Sam Larner einst seine Lieder.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Suse and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

 

Published in: on 2. Oktober 2015 at 02:00  Schreibe einen Kommentar  
Tags: ,

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2015/10/02/sam-larner-the-siniging-fisherman-von-der-kueste-norfolks/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: