The World Nettle Eating Championships im Bottle Inn in Marshwood (Dorset)

   © Copyright Richard Webb and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Richard Webb and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Jedes Jahr finden im „Bottle Inn“ in Marshwood (Dorset) die World Nettle Eating Championships statt, ein Wettbewerb, an dem ich um keinen Preis teilnehmen würde. Es geht darum, innerhalb einer Stunde so viel Brennnesseln wie möglich zu essen, die den Männern und Frauen, die gern Weltmeister in dieser Disziplin werden möchten, in Form von Stengeln vorgesetzt werden, von denen sie dann die Blätter der Urticas (so der lateinische Name) pflücken und sie sich in den Mund schieben müssen. Lediglich Wasser oder Bier darf zur Hilfestellung verwendet werden. Ich könnte mir vorstellen, dass einige Pints vor Beginn des Wettbewerbs sehr hilfreich zur Bewältigung dieser recht unangenehmen Aufgabe sein können. Es gibt bestimmte Techniken wie man die Brennnesseln isst, ohne sich den Gaumen zu verbrennen;  sinnvoll ist es, die Blätter zwischen den Fingern so zu falten, dass die Brennhaare innen sind und dadurch ihre teuflische Wirkung nicht entfalten können. Die Sieger des Wettbewerbs schaffen jedes Jahr so um die 23 bis 24 Meter der Brennnesselstengeln. Das nächste Turnier wird voraussichtlich am 18. Juni 2016 stattfinden.

Wie kam es überhaupt zu diesen kuriosen Weltmeisterschaften, zu denen sogar Teilnehmer aus Übersee angereist kommen?
1986 stritten zwei Farmer aus Dorset darüber, wer die größten Brennnesseln im Garten hatte. Regelmäßig wurden die Pflanzen der Konkurrenten  daraufhin im Bottle Inn vermessen. Eines Tages kam Alex Williams mit einer über 5 Meter hohen Pflanze an und prahlte, wenn jemand mit einer noch höheren Brennnessel käme, würde er seine komplett aufessen. Er hatte Pech: Es kam jemand mit einem noch größeren Gewächs und, getreu seines Versprechens, verspeiste Alex seine Brennnessel, woraus ein jährlich statt findender Wettbewerb wurde. Der Weltmeister erhält einen Pokal und ein Preisgeld von £100, das er vielleicht gleich anschließend im Bottle Inn wieder umsetzt.

Der Bottle Inn liegt ziemlich einsam an der B3165 und gehört zu der 300-Seelen-Gemeinde Marshwood, etwa neun Kilometer nordöstlich von Lyme Regis. Der Nachbarort ist übrigens Bettiscombe, ein Dorf, das wegen seines „Screaming Skull“ in fast jedem Buch über Geister erwähnt wird.

Dieser Film zeigt wie es bei den Championships zugeht.

   © Copyright Maigheach-gheal and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Maigheach-gheal and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

 

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2015/10/23/the-world-nettle-eating-championships-im-bottle-inn-in-marshwood-dorset/trackback/

RSS feed for comments on this post.

One CommentHinterlasse einen Kommentar

  1. Die spinnen, die Briten!😉


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: