Derwent Island – Eine romantische Insel im Lake District, die früher einmal von King Pocky beherrscht wurde

   © Copyright David Dixon and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright David Dixon and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

In der Hauptsaison gibt es wohl kaum eine Region in England, die überlaufener ist als der Lake District im Nordwesten des Landes. Menschenmassen überfallen die malerischen Dörfer, auf den Seen tummeln sich unzählige Boote jeglicher Bauart.

Auf dem Derwent Water, gegenüber von Keswick, gibt es ein winziges Refugium, auf dem Ruhe herrscht: Derwent Island, das im Besitz des National Trusts ist und nur an fünf Tagen im Jahr besucht werden kann und das auch nur mittels eines  Kanus. Der NT hat die Insel samt Wohnhaus vermietet.

Im Mittelalter gehörte die Insel der Fountains Abbey in Yorkshire, der nächste Besitzer war der König und ab 1569 siedelten sich dort deutsche Bergleute an. 1778 kaufte ein englischer Exzentriker namens Joseph Pocklington Derwent Island für 300 Pfund und errichtete darauf ein Wohnhaus. Der reiche Bankierssohn aus Nottinghamshire residierte 17 Jahre lang auf dem kleinen Eiland. Die Nachbarn auf dem Festland gaben ihm den Spitznamen King Pocky und wie ein kleiner König gebärdete sich Mr. Pocklington auch. Er ließ auf seiner Insel eine kleine Kirche bauen, ein Bootshaus im Stil einer Kapelle und ein Miniatur-Fort, das er mit Kanonen bestückte und das er Fort Joseph nannte. Von diesem Fort aus beschoss er dann bei den jährlich auf dem Derwent Water von ihm veranstalteten Regatten die Teilnehmer, die so taten, als würden sie eine Invasion der Insel starten. Ja, unter King Pockys Regentschaft auf Derwent Island war hier immer was los.

Aber nicht jeder aus der Region Keswick fand das lustig; vor allem der Dichter William Wordsworth regte sich fürchterlich über die Bebauung der Insel auf und nannte das Haus einen Schandfleck.

1951 ging die Insel in den Besitz des National Trusts über. Es ist nicht ganz einfach, sich Derwent Island und Derwent House anzusehen, denn an den fünf Besichtigungstagen pro Jahr, werden nur jeweils 18 Personen per Kanu von Keswick aus herübergebracht, die dann zwei Stunden Zeit haben, sich alles anzusehen. £12 kostet der Besuch.

Hier ist ein Film des National Trusts über den Derwent Island Open Day. Auch heute werden wieder Regatten auf dem See ausgetragen wie dieser Film zeigt.

Das Bootshaus auf Derwent Island.    © Copyright Graham Robson and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Das Bootshaus auf Derwent Island.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Graham Robson and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Published in: on 27. Oktober 2015 at 02:00  Comments (1)  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2015/10/27/derwent-island-eine-romantische-insel-im-lake-district/trackback/

RSS feed for comments on this post.

One CommentHinterlasse einen Kommentar

  1. […] Water in Cumbria. Dort gibt es in den Seen des Lake Districts interessante kleine Eilande wie Derwent Isle und die Islands of Windermere. Dixe Wills beschreibt sie alle, gibt Tipps zur Anreise, zur […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: