Der Chalfont Viaduct, der über die M25 führt, und sein merkwürdiges Graffito

So sah die Inschrift auf dem Chalfont Viaduct zuerst aus.   © Copyright Rob Emms and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

So sah die Inschrift auf dem Chalfont Viaduct zuerst aus.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Rob Emms and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Wer schon einmal die M25, den London Orbital Motorway, im Uhrzeigersinn westlich von London gefahren ist, der wird sich vielleicht noch erinnern, in Höhe von Denham in Buckinghamshire unter einem Viadukt hindurchgefahren zu sein, der die merkwürdige Inschrift „GIVE PEAS A CHANCE“ trägt. Was soll das bedeuten? Ist es das Werk eines Legasthenikers und Fans der Plastic Ono Band, die 1969 mit „Give Peace a Chance“ einen Hit hatte? Oder setzt sich da jemand für das Überleben der Erbsen ein?

Zuerst stand auf dem Viadukt nur das Wort „PEAS„, und das hat mit Erbsen überhaupt nichts zu tun; mit diesem Namen signierte ein Londoner Graffiti-Künstler seine „Werke“. Nachdem dieser zum wiederholten Male wegen Sachbeschädigung verhaftet worden war, kam jemand auf die witzige Idee, das Wort „PEAS“ mit „GIVE“ und „A CHANCE“ zu ergänzen. Man möge also dem Graffiti-Künstler noch einmal verzeihen und ihm eine neue Chance geben. Jetzt fragt man sich sicher, warum die Behörden diesen Satz nicht schon längst wieder entfernt haben. Das geht nicht, weil der Chalfont Viaduct unter Denkmalschutz steht. Wenn man den Schriftzug mit ätzenden Substanzen entfernen würde, bekäme das dem Mauerwerk wahrscheinlich nicht gut, und so wird wohl „GIVE PEAS A CHANCE“ noch lange die Autofahrer begrüßen, die die M25 hier in Nordrichtung befahren.

Der Viadukt wurde 1906 erbaut und führte ursprünglich über den River Misbourne; als man dann die M25 plante, leiteten die Ingenieure den Fluss kurzerhand um und führten die Autobahn durch die Bögen der Brücke. Heute fahren die Züge der Chiltern Main Line von London Marylebone nach Birmingham über den Viadukt. Benannt wurde die Brücke nach den „Chalfont“-Dörfern, die alle ganz in der Nähe liegen wie Chalfont St Peter und Chalfont St Giles.

Der Chalfont Viaduct mit der kompletten Graffiti.   © Copyright Scriniary and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Der Chalfont Viaduct mit der kompletten Inschrift.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Scriniary and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2015/11/25/der-chalfont-viaduct-der-ueber-die-m25-fuehrt-und-sein-merkwuerdiges-graffiti/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: