Die Yew Tree Avenue auf dem Gelände der Clipsham Hall in der Grafschaft Rutland

   © Copyright Bob Harvey and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Bob Harvey and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Am 10. Januar 2014 starb Sir David Davenport-Handley im Alter von 94 Jahren. Er war der Besitzer der Clipsham Quarries in der Grafschaft Rutland, deren Steine schon beim Bau des Windsor Castles, des York Minsters und bei den Reparaturarbeiten an den Londoner Parlamentsgebäuden nach dem Zweiten Weltkrieg Verwendung fanden.

Sir David wohnte auf Clipsham Hall, ein Anwesen, das nach seinem Tod im vorigen Jahr zum Verkauf angeboten wurde. Eine Besonderheit dieser Ländereien ist die Yew Tree Avenue, eine 500 Meter lange Galerie von Bäumen, die bis zu zweihundert Jahre alt sind. Früher diente dieser Weg als Kutschenzufahrt zum Hauptgebäude. Im Jahr 1870 hatte Amos Alexander, der für die Außenanlagen von Clipsham Hall verantwortlich war, die Idee, die Eiben, die die Zufahrt säumten, in Form zu schneiden. Der damalige Eigentümer war begeistert und steuerte eigene Vorschläge bei wie man die Bäume umgestalten könnte, z.B. durch Einbeziehung von Gegenständen von lokalem Interesse. Der Fantasie waren keine Grenzen gesetzt. Amos Alexanders Sohn Charles setzte die Tradition des Beschneidens der Yew Tree Avenue fort. Während des Zweiten Weltkrieges hatte niemand mehr Zeit, sich darum zu kümmern; erst in den 1950er Jahren befasste man sich wieder mit dem mittlerweile verwilderten Weg und begann, ihn wieder zu neuem Leben zu erwecken.

Auch heute noch stehen die rund 150 Eiben und werden von Fachleuten in alle möglichen Formen geschnitten: Da findet man Windmühlen, Tiere, ein Baum erinnert an die Krönung von Königin Elisabeth II, ein anderer an die erste Mondlandung; auch Sir David Davenport-Handley und der Urheber der Yew Tree Avenue, Amos Alexander, werden mit je einem Baum geehrt. Alljährlich im September rückt ein Team von Baumbeschneidern mit Heckenscheren an, um die alten Formen zu erneuern bzw. neue zu gestalten.

Dieser Film vermittelt einen Eindruck von der Yew Tree Avenue auf dem Clipsham Hall Estate. Die Zufahrt erfolgt von Clipsham aus über die Castle Bytham Road und ist durch braune Hinweiszeichen ausgeschildert. Clipsham selbst erreicht man über die A1 in Höhe der Ortschaft Stretton.

   © Copyright Richard Croft and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Richard Croft and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

   © Copyright Richard Croft and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Richard Croft and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Published in: on 1. Dezember 2015 at 02:00  Schreibe einen Kommentar  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2015/12/01/die-yew-tree-avenue-auf-dem-gelaende-der-clipsham-hall-in-der-grafschaft-rutland/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: