The Witchcraft Murder – Ein mysteriöser, niemals aufgeklärter Mord in Lower Quinton (Warwickshire)

Der Meon Hill bei Lower Quinton. Hier geschah der Mord an Charles Walton.   © Copyright David P Howard and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Der Meon Hill bei Lower Quinton. Hier geschah der Mord an Charles Walton.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright David P Howard and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Lower Quinton ist ein kleines Dorf in den Cotswolds in der Grafschaft Warwickshire und war Schauplatz eines sehr mysteriösen Mordes, der nie aufgeklärt wurde.
Am Valentinstag des Jahres 1945 fand man den 74jährigen Landarbeiter Charles Walton am Fuße des Meon Hill tot auf, mit einer Mistgabel erstochen. Ein großes Kreuz war in seine Brust geritzt, also nahm man an, dass es sich hier möglicherweise um einen Ritualmord handeln konnte und dass Hexerei im Spiel war. Die Theorie wurde aufgestellt, dass Walton geopfert wurde, damit die kommende Ernte besser ausfiele als die im Vorjahr.
Während der Untersuchung des Mordes fand die Polizei ein Buch mit dem Titel „Folklore, Old Customs and Superstitions in Shakespeareland„, geschrieben im Jahr 1929 von James Harvey Bloom, in dem ein Mord an einer Ann Tennant unter den gleichen Umständen beschrieben wurde und in dem ein junger Mann namens Charles Walton, Anns Bruder, auftaucht. Gab es da Zusammenhänge? Alec Spooner, der mit der Aufklärung des Falles beauftragt war und der diesen Teil Warwickshires sehr gut kannte, konnte sich vorstellen, dass das Motiv des Mordes mit dem Aberglauben der ländlichen Bevölkerung zusammenhing.

Da die örtliche Polizei den Fall nicht lösen konnte, rief man Scotland Yard zur Hilfe, und man schickte einen der besten Leute, nämlich Detective Inspector Robert Fabian nach Lower Quinton, aber auch der scharfsinnige Fabian konnte den Fall nicht lösen, da er überall auf eine Mauer des Schweigens stieß. Wenn er in den Dorfpub, The College Arms, kam, verließen die Einheimischen den Gastraum. Er war sicher, dass sie den wahren Mörder kannten, und Fabian hatte einen sehr starken Verdacht, dass Arthur Potter, der Bauer, der Fabians Leiche fand, ihn auch ermordet hatte, aber er konnte nichts beweisen. Frustriert und enttäuscht, kehrte „Fabian of the Yard“, wie man ihn nannte, wieder nach London zurück. Der Mord blieb ungeklärt.

Noch immer kommen Leute nach Lower Quinton, die die Dorfbewohner auf den Fall ansprechen, aber erstens gibt es nur noch wenige, die das alles miterlebt haben, und zweitens mag man auch heute noch nicht darüber reden.

Charles Walton wurde auf dem Kirchhof von St Swithin’s im Ort begraben, genauso wie der Hauptverdächtige in dem Fall, Arthur Potter. Wie Simon Read in seinem Buch „The Case That Foiled Fabian: Murder and Witchcraft in Rural England“ schreibt, soll man die Grabsteine entfernt haben, damit sie nicht so viele Fremde anziehen, die aus Neugier nach Lower Quinton kommen.

Ich bin einmal in Lower Quinton gewesen und habe dort am Ortsrand kurz mein Auto angehalten und auf der Karte meinen weiteren Weg gesucht, als es an der Autoscheibe klopfte und ich gefragt wurde, ob man mir helfen könne. Sehr freundlich…oder wollte man wissen, was ein Autofahrer mit fremdem Kennzeichen da zu suchen hatte?? Lower Quinton ist auch eine Neighbourhood Watch Area!

Über den Mordfall wurde sogar ein Lied geschrieben (hier zu hören). Dieser Film erzählt den Mordfall nach und zeigt Bilder aus Lower Quinton.

 

In diesem Cottage, gegenüber der Kirche, wohnte Charles Walton.   © Copyright Philip Halling and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

In diesem Cottage, gegenüber der Kirche, wohnte Charles Walton.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Philip Halling and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

St Swithin's in Lower Quinton.   © Copyright MICHAEL ZAWADZKI and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

St Swithin’s in Lower Quinton.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright MICHAEL ZAWADZKI and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

The College Arms.   © Copyright David P Howard and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

The College Arms.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright David P Howard and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

 

 

Published in: on 4. Dezember 2015 at 02:00  Schreibe einen Kommentar  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2015/12/04/the-witchcraft-murder-ein-mysterioeser-niemals-aufgeklaerter-mord-in-lower-quinton-warwickshire/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: